Fitness-Studios

Diese Anweisungen gelten für örtliche Körperschaften und öffentliche und private Personen, die Inhaber von Sportstudios, einschließlich in Kursen organisierter körperlicher Betätigung   (ohne Körperkontakt zwischen Personen) sind.

▪    Angemessene Informationen  über alle einzuhaltenden Präventionsmaßnahmen zur Verfügung stellen.

▪    Ein (z.B. durch Reservierungen) so weit wie möglich geplantes  Programm der Aktivitäten  verfassen und den Zugang so regeln, dass Ansammlungen und Aggregationen vermieden werden.  Die Anwesenheitsliste ist 14 Tage lang aufzubewahren.

▪    Die Körpertemperatur kann gemessen  und der Zutritt bei einer Temperatur von > 37,5 verwehrt werden.

▪    Die Räumlichkeiten in den Umkleiden und Duschen so organisieren, dass der Abstand von mindestens 1 Meter sichergestellt ist (zum Beispiel  abwechselnde oder separate, durch spezielle Barrieren voneinander getrennte Plätze vorsehen) und auch den Zutritt zu denselben reglementieren.

▪    Die Besucherströme, Wartezonen und Zugänge zu den verschiedenen Bereichen, die Positionierung von Ausstattungen und Maschinen so reglementieren, auch durch Abgrenzen der Bereiche, dass der Sicherheitsabstand garantiert wird:

- mindestens 1 Meter für Personen die keiner körperlichen Betätigung nachgehen,

- mindestens 2 Meter während der körperlichen Betätigung (mit besonderem Augenmerk auf die intensive Betätigung).

▪    Die Anlage / Struktur gut an sichtbaren Stellen mit Spendern hydroalkoholischer Lösungen für die Händehygiene der Besucher / Kunden / Gäste ausstatten, mit der Verpflichtung, die Hände am Eingang und am Ausgang zu desinfizieren.

▪    Nach jeder Verwendung durch eine einzelne Person stellt der Leiter der Struktur die Desinfizierung der benutzten Maschine oder Ausrüstungen sicher. 

▪    Maschinen und Ausrüstungen die nicht desinfiziert werden können dürfen nicht benutzt werden.

▪    Ein häufiges Reinigen und Desinfizieren des Raums, der Ausrüstungen und Maschinen (auch mehrmals täglich z.B. zwischen den Zugangs-Schichten) und die Desinfizierung der Umkleiden (einschließlich der Schließfächer) am Ende des Tages muss garantiert werden.

▪    Trinkflaschen, Gläser und Flaschen nicht mit anderen teilen  und Gegenstände wie Handtücher, Bademäntel usw. nicht mit anderen Nutzern tauschen.

▪    Im Studio sind entsprechende Fußbedeckungen zu nutzen, die ausschließlich hierfür vorgesehen werden.

▪    Alle Kleidungsstücke und persönlichen Gegenstände müssen in der persönlichen Tasche aufbewahrt werden, auch wenn sie in den entsprechenden Schließfächern aufbewahrt werden. Es wird empfohlen, die Schließfächer nicht gemeinschaftlich benutzen zu lassen und Plastiktüten für die Aufbewahrung persönlicher Gegenstände zur Verfügung zu stellen.

▪    Den Luftaustausch in den Innenräumen fördern.  Je nach Belegung und  Verweilzeit der Besucher muss die Wirksamkeit der Anlagen überprüft werden, um die Angemessenheit des Außenluftstroms gemäß den geltenden Vorschriften sicherzustellen. In jedem Fall muss die Personenanzahl an die tatsächlichen Außenluftmengen angepasst werden. Bei Klimaanlagen ist es, soweit technisch möglich, obligatorisch, die Luftumwälzfunktion vollständig auszuschließen. In jedem Fall müssen die Maßnahmen für den Austausch natürlicher Luft und / oder durch die Anlagen weiter verstärkt werden, und die Reinigung der Umluftfilter bei angehaltener Anlage muss gewährleistet sein, um ein angemessenes Filter- / Entfernungsniveau aufrechtzuerhalten. Wenn dies technisch möglich ist, muss die Filterkapazität der Umwälzung erhöht werden, indem die vorhandenen Filter durch Filter höherer Klasse ersetzt werden, um die Aufrechterhaltung der Durchflussraten zu gewährleisten. In den Toiletten muss der Luftabsauger im Dauerbetrieb gehalten werden.

▪    Hinsichtlich des Mikroklimas ist eine Überprüfung der Lüftungseigenschaften der Räume und Anlagen und die darauf folgende Schaffung von Bedingungen zur Aufrechterhaltung eines angemessenen Luftaustauschs und der Qualität der Raumluft fundamental.  Für ein geeignetes Mikroklima ist notwendig:

▪    Im Laufe des Tages regelmäßig die natürliche Belüftung in allen Räumen mit Zugang nach außen zu garantieren, in denen Arbeitsplätze, internes Personal oder Nutzer von außen anwesend sind (einschließlich Gesprächsräume und Openspace), wobei zu kalter/warmer Luftzug während des natürlichen Luftaustauschs zu vermeiden ist. 

▪    die Häufigkeit der Wartung/des Austauschs der Luftfilterpakete im Einlauf zu erhöhen (evtl. auch durch Nutzung wirksamerer Filterpakete)

▪    im Hinblick auf den äußeren Luftausstoßpunkt sicherzustellen, dass Anlagenbedingungen bestehen bleiben, die im Abstand zwischen den Ausstoß- und Ansaugstellen nicht zum Auftreten von hygienisch-sanitären Probleme führen

▪    den Lufteintritt und -ausstoß mindestens eine Stunde vorher und bis eine Stunde nach dem Zutritt durch das

Publikum zu aktivieren

▪    Im Fall von fensterlosen Räumen wie Archiven, Umkleiden, Toiletten etc. die mit mechanischen Ventilatoren/Abluft ausgestattet sind, diese mindestens für die gesamte Arbeitsdauer in Betrieb zu lassen.  

▪    Was die Verbindungen zwischen den  verschiedenen Zimmern betrifft (z.B. Korridore, Durchgänge oder Wartezonen), die normalerweise mit geringerer Lüftung oder ohne eigene Lüftung sind, ist ein besonderes Augenmerk darauf zu richten, den Verbleib und die Ansammlung von Personen zu vermeiden und Organisationsmaßnahmen zu treffen, damit diese Umgebungen allein dem Durchgang oder kurze Pausen gewidmet werden.

▪    In Gebäuden, die mit speziellen Lüftungssystemen mit externer Luftversorgung ausgestattet sind,
durch kontrollierte mechanische Lüftung die Luftumwälzfunktion vollständig zu beseitigen.
▪    Wenn bei Heiz- / Kühlsystemen die Wärmepumpen, Gebläsekonvektoren oder Konvektoren verwenden, die korrekte Klimatisierung der Räume nicht gewährleistet werden kann wenn die Systeme ausgeschaltet werden, sind die Filter der umgewälzten Luft gemäß den Anweisungen des Herstellers bei gestopptem System zu reinigen, um angemessene Filtrations- / Entfernungsniveaus aufrechtzuerhalten.

▪    Die Lüftungsschlitze und Lüftungsgitter müssen mit sauberen Mikrofasertüchern gereinigt werden, die mit Wasser und Seife oder 75% igem Äthylalkohol angefeuchtet sind.
▪    Vermeiden Sie das Verwenden und Sprühen von Reinigungs- / Desinfektionsmitteln direkt auf die Filter, um während des Betriebs keine Schadstoffe einzuatmen.

▪    Alle Kleidungsstücke und persönlichen Gegenstände müssen in der persönlichen Tasche aufbewahrt werden, auch wenn sie in den entsprechenden Schließfächern aufbewahrt werden. Es wird empfohlen, die Schließfächer nicht gemeinschaftlich benutzen zu lassen und Plastiktüten für die Aufbewahrung persönlicher Gegenstände zur Verfügung zu stellen.