Sie sind in Home / Reisetipps / Kunst und Geschichte / Die italienischen Dörfer

Die italienischen Dörfer

Die italienischen Dörfer

Die italienischen Dörfer sind die Orte, in denen unsere Traditionen geboren sind. Herrliche Schatztruhen, die den italienischen Lebensstil bewahren, der aus Geselligkeit, Verbundenheit und Gemeinschaft besteht.
Civita di Bagnoregio, Viterbo - Latium
Reisen zu den Entdeckungen kleiner Zentren bedeutet in die Wunder versteckter Gebiete einzutauchen. Die Mauern, die sie umgeben, und die Gassen, die sie durchqueren, sind Hüter des alten Wissens, das überliefert und mit Leidenschaft von denen erzählt wird, die es jeden Tag leben und beleben. Ein Dorf zu besuchen, bedeutet, eine allumfassende Erfahrung zu erleben, die die Schönheit von Kunstwerken, Kirchen, Museen und architektonischen Stilen mit dem Charme unerwarteter Begegnungen, geselliger Momente und köstlicher Speisen in einem kleinen Universum auf menschlicher Ebene vereint.  Eine Entdeckungsreise, die man langsam angehen sollte und die es ermöglicht, die Harmonie mit der Umgebung wiederzuentdecken, die zu oft durch das Leben in Großstädten verloren geht.

In den Dörfern sind Identität, Wissen und Handwerk, ein materielles und immaterielles Erbe der Geschichte, die einzigartig in der Welt sind, erhalten. Diese kleinen Realitäten sind in der Lage, das qualitative Niveau einer Reise zu erhöhen, weil der direkte Kontakt mit den lokalen Gemeinden in dem Reisenden das Bewusstsein für die Ursprünge eines Ortes entwickelt sowie den Wunsch, dass diese Gewohnheiten und Bräuche weiterhin respektiert werden.

Die Dörfer stellen eine Bereicherung für jeden einzelnen Reisenden und für die Schaffung neuer Formen des nachhaltigen Tourismus dar, in Übereinstimmung mit den unterschiedlichen Rhythmen dieser kleinen Zentren, die jedem die Erfahrung einer authentischen Dimension des Lebens im Kontakt mit Natur und Geschichte geben können.

Von Norden nach Süden ist Italien von Dörfern übersät und jeder kann auf ihren Spuren eine einzigartige Route nach seinen Interessen gestalten: Kunst, Geschichte, Kulinarik, Traditionen, Kultur, Veranstaltungen.

Ein vielleicht weniger bekanntes, aber ebenso überraschendes und faszinierendes Italien.

Entdecken wir es gemeinsa:
“Schönsten Dörfern Italiens "I Borghi più belli d'Italia"
“Viaggio italiano” (Seite des Mibact über die Borghi) "Borghi - viaggio italiano"