Spielbereiche für Kinder

Diese Anweisungen gelten für mit Spielgeräten für Kinder ausgerüstete Bereiche, die innerhalb von öffentlichen und privaten Gebieten vorhanden sind, einschließlich derer innerhalb von Unterbringungs- und gewerblichen Einrichtungen.  


▪ Für Eltern, Kinder, Begleitpersonen und eventuelles Personal eine angemessene Information  über alle anzuwendenden Präventionsmaßnahmen bereitstellen.  Für Minderjährige geeignete und auch für ausländische Nutzer verständliche Schilder mit Piktogrammen und ähnlichem vorbereiten, insbesondere in dem Tourismus gewidmeten Gebieten.  

▪ Das Personal und die Eltern zur Selbstüberwachung des Gesundheitszustands ihrer selbst und ihrer Familie auffordern und sie über das Verhalten bei  Auftreten für COVID-19 verdächtiger Symptome informieren.

▪ Für Kinder und Jugendliche sind die Hygiene- und Verhaltensvorschriften je nach Alter und ihrem Grad an Selbstständigkeit und Verantwortung auch auf spielerische Weise zu fördern.

▪ Die Raumaufteilungen sind neu zu ordnen, um sicherzustellen, dass zwischen den Benutzern ein Abstand von mindestens 1 Meter eingehalten wird, mit Ausnahme von Personen derselben Familie oder Mitbewohner oder Personen, die auf der Grundlage geltender Bestimmungen nicht dem Personenabstand unterliegen;

▪ Die Maske  zum Schutz der Atemwege ist von Eltern, Begleitpersonen und eventuellem Personal und von Kindern und Jugendlichen über 6 Jahren zu tragen.  Bunte bzw. bedruckte Mundschutzmasken sind zu bevorzugen.

▪ Geeignete Spender mit hydroalkoholischer Lösung zur häufigen Desinfizierung der Hände sind in allen Umgebungsbereichen, insbesondere an den Ein- und Ausgängen, zur Verfügung zu stellen.

▪ Eine gründliche tägliche Reinigung  der Räume mit Neutralreiniger gewährleisten.  Die am häufigsten berührten Flächen sind außerdem regelmäßig, mindestens einmal täglich, zu desinfizieren.

▪ Im Fall der Indoor-Bereiche ist der Luftaustausch  in den Innenräumen zu begünstigen. Wenn dies technisch möglich ist, ist für die Klimaanlagen ein vollständiger Ausschluss des Umluftsystems Pflicht. Sollte dies technisch nicht möglich sein, sind weitere Maßnahmen zum natürlichen Luftaustausch zu verstärken und in jedem Fall ist die Reinigung der Umluftfilter bei ausgeschalteter Anlage  zu gewährleisten, um ein angemessenes Filterungs/Entfernungs-Niveau gemäß den Technischen Anweisungen im Dokument des Obersten Gesundheitsinstituts beizubehalten.