Sie sind in Home / Reisetipps / Essen und Trinken / Das Italien des novelo-weins

Das Italien des novelo-weins

Zwischen Ende Oktober und Anfang November wird in ganz Italien, von Nord nach Süd, mit Feiern und Weinfesten der neue Wein, Novello, gefeiert.Weinreben Toskana photo by rayced-flickr
Dieser Wein ist eine der ersten Köstlichkeiten des Bacchus, seine Farbe ist intensiv und sein Geschmack reich an Aromen; Es ist das Produkt der ersten Weinlese des Jahres, sodass wir ihn immer Anfang November auf den Tisch finden.
Auf unserer Halbinsel verteilt sich die Produktion des „Novello“ auf fast das gesamte Nationalgebiet, samt Inseln, unabhängig von der Rebsorte; Besonders bekömmlich ist jedoch der Neuwein aus den Sorten AglianicoCannonauBarberaMerlotNero d'AvolaCorvinaRefoscoCabernetSauvignon und Sangiovese.Die Hauptcharakteristik ist die Herstellung durch die sogenannte  Kohlensäuremaischung der ganzen Traube, durch die, nach Gesetzt, mindestens 30% des Weins produziert werden soll.
Dies ist ein genauer Prozess, nach dem die eben  geernteten Weintrauben zusammen mit Kohlensäure in bestimmte Stahlbehälter gelegt und auf über 35° erhitzt werden. Die Trauben fermentieren dann zwischen 5 und 20 Tage lang, eine Zeit in der der Zucker zum Alkohol wird, und die Produktion von Glyzerin ankurbelt wird.
Daraufhin werden die Trauben zerquetscht und für weitere 5 bis 6 Tage liegen gelassen. Dieser Wein soll einen Alkoholgrad von mindestens 11° haben. Nachdem der „Novello“ von Most zu Wein bearbeitet wurde, wird er in Flaschen gefüllt und auf den Markt gebracht.
Aufgrund seines Polyphenol-  und Alkoholgehaltes muss dieser Wein eben jung getrunken werden, denn sein zarter Geschmack und sein frischer Duft bereits im ersten Jahr verfliegen.
Aus diesem Grund wird empfohlen ihn nicht altern zu lassen sondern innerhalb der ersten 6 bis 12 Monaten zu trinken. Dies führt dazu, dass der letzte mögliche Termin für seine Abfüllung in Flaschen der 31. Dezember des Weinlesejahres ist. Weiter gibt es Neuweine, die beim abfüllen mit anderen Weinen vermischt werden und somit länger , bis Ende August, halten und getrunken werden können. Dagegen müssen 100%ige Neuweine früher getrunken werden.
Nach dem Institut Vino Novello Italiano, das im Jahr 2000 gegründet wurde,  wird dem heutigen Neuwein im Vergleich zu seinem französischen Vorfahren Beaujolais, mehr Kohlensäure hinzugefügt während seine Farbe ein glänzendes, dynamisches und einladendes Rot ist, sein Geschmack ist dank seines Zuckergehalts Vollmundig und weich. Eine weitere Charakteristik dieses Weines betrifft seinen Verkauf, der, ebenfalls nach einem bestimmten Gesetz, erst nach Mitternacht des 6. Novembers des Weinlesejahres beginnen kann.
Nur im Rahmen bestimmter Veranstaltungen ist es möglich den Novello bereits am 5. November zu verkosten: diese Verkaufssperre trägt dazu bei aus seinem Verkauf ein besonderes Ereignis zu machen. Aus diesem Grund werden in der ersten Novemberwoche, in ganz Italien Veranstaltungen zu Ehren des Vino Novello organisiert.In manchen Fällen finden die Veranstaltungen nur an einem Tag oder Abend statt während in manchen Fällen ganze  Veranstaltungstage der Wein- und Gastronomietradition zur Förderung regionaler Produkte im allgemeinen sowie der betroffenen Orte der Regionen dienen. 
Die Tradition sieht auch den religiösen Tag des Sankt Martins als einen wichtigen Termin im önologischen Kalender und aus der landwirtschaftlichen Kultur kommt auch der Spruch „An Sankt Martin wird jeder Most zu Wein“. Dies erklärt auch die Öffnung der zahlreichen Weinkellern Italiens zur Verkostung des Neuweins und anderer lokaler Produkte der Saison.

Nützliche Infos

Folgend haben wir einige der wichtigsten Veranstaltungen im Rahmen der Weinlese und Produktion des Neuweins zusammengefasst.

In ganz Italien, Offene Weinkellereien an Sankt Martin
Wie jedes Jahr, wird „San Martino in Cantina“ gefeiert, eine önogastronomische Veranstaltung, die von der Bewegung Turismo del Vino gefördert wird und am Wochenende nach Sankt Martin (11. November) stattfindet. Diese Veranstaltung sieht vor die Öffnung in fast allen Regionen von etwa 200 Weinkellereien um mit den Weinliebhabern die Freude des Novellos zu teilen und mit Ihnen das frische Lesegut mit den zahlreichen typischen Produkten zu genießen.

In Vignanello „Festa del vino e dell'olio novello“
In der mittelalterlichen Tuscia, zwischen historischem Nachruf und reichen Degustationen dient das Wein- und Ölfest zur Förderung und zum Preisen der Önogastronomischen Tradition der Tuscia aber auch um bestimmte geschichtliche Ereignisse aufleben zu lassen.
In den ersten Novemberwochen empfängt der Ort Vignanello zahlreiche Touristen in einer mittelalterlichen Kulisse und unterhält sie mit Musik, Aufführungen, Komikern, Jonglierern und Feuerspuckern sowie mit Verkostungen lokaler Produkte, vom Neuwein zum Öl, von gerösteten Kastanien zum Glühwein.

In Dozza „Vignaioli in Enoteca e Banchi di Assaggio“
Die regionale Weinhandlungen der Emilia Romagna bieten die Möglichkeit ein Wochenende im Zeichen regionaler Produkte und der Entdeckung regionaler Besonderheiten zusammen mit den Winzern und erfahrener Sommeliers. Jeden Samstag zwischen Ende Oktober und Anfang Dezember  werden die Besucher von verschiedenen Winzern empfangen, die nicht nur ihre Weine zur Probe anbieten sondern auch die Geschichte dieser erzählen. Sonntags dagegen finden Degustationen statt, die einen Vergleich zwischen den verschiedenen Herstellungsjahre und Herstellungsverfahren ermöglichen sollen.

In der Lombardei „Treno a vapore del Vino Novello“
Ein Ausflug nach Clusane, auf die Entdeckung des Lombardei-Hinterlandes. Im Rahmen der Veranstaltung „Treni e sapori“ (Züge und Geschmackserlebnisse) weisen wir auf den Ausflug nach Franciacorta hin. An Bord eines historischen Zuges aus den 20ern, der von Mailand (Haltestelle Lambrate) eine Entdeckungstour aufnimmt im Zeichen der Natur, der Kunst und vieler Wein- und Gastronomie-Festen. Die Zugfahrt bringt sie bis nach Iseo am See, von wo man mit dem Boot weiter nach Clusane kommt um ein Mittagessen aus typischen regionalen Produkten und Novello Wein zu genießen.

Bardolino, das Novello-Fest
Auf dem Porto-Platz wird der erste Wein der Lese gefeiert.
Der Bardolino Novello ist der erste Neuwein, der in Italien den Doc Siegel erhalten hat (1987). Seitdem wird dieser in der ersten Novemberwoche am Hafenplatz gefeiert. So auch dieses Jahr feiert diese Stadt gebührend ihren Neuwein durch Alpengesänge und zahlreichen Wein- und Essensstände.

Apulien, Leverano, eine dreitägige Feier für den Novello-Wein.
Auch dieses Jahr findet in Leverano, in der Provinz Lecce, die Veranstaltung „Novello in Festa“ statt, mit ihrer 14. Ausgabe. In Rahmen dessen wird wie jedes Jahr das gesamte Stadtzentrum in einen großen Essens- und Weinstand verwandelt; In der Tat wird es möglich sein in jeder Gasse lokale Produkte der Salent-Tradition zu probieren. Protagonist der Veranstaltung ist sicherlich der Novello aus Laverano, den jeder Verkosten kann. 

 In Orsago (Vicenza) „Novello in Piazza“
Zwischen Oktober und November findet hier die Gastronomie- und Weinveranstaltung „Novello in Piazza“, die als Ziel die Förderung der venezianischen Produkte hat. Vor Allem dem Vino Novello geweiht, sieht die Veranstaltung auch Handwerksausstellungen und Aufführungen für Kinder und Erwachsene vor. Viel Musik und viel Theater sowie eine Darstellung der ursprünglichen Weinherstellung sollen aberauch die Besucher unterhalten. Weiter können die Besucher, entlang der zahlreichen Stands riesige Fleischspieße und Novello-Wein genießen. Für Infos proloco.orsago@gmail.com