Sie sind in Home / Reisetipps / Sport und Wellness / Bibione: der Strand für Sportliche

Bibione: der Strand für Sportliche

Bibione ist das ideale Reiseziel für die Liebhaber der Fitness. Im traumhaften Badeort in Venetien findet man nicht nur Strände zum Relaxen und entspannen – sondern auch ein vielseitiges Sportangebot: Strand, Meer, Fahrradpisten, Turnsäle und Sportzentren an der frischen Luft.

Bibione ist eine Insel, an der Flussmündung des Tagliamento liegend und durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Ursprünglich war die Insel eine Heide, voller Dünen und Pinienwald, wo man Pferde züchtete. Nach der Entsumpfung in den 20er Jahren wurde das uns heute bekannte Bibione errichtet.Heute liegt hier mit seinen 8 Kilometern einer der größten organisierten Strände der Adriaküste. An einigen Stellen ist der Strand bis zu 400 Meter tief. Hier gibt es die besten Sporteinrichtungen. Schon im Frühling und während des gesamten Sommers beherbergt die Insel Fitnessliebhaber verschiedenen Alters und Zielgruppen auf der Suche nach Sonne, Sport und Spaß. 

Vom Beach-Volleyball bis zum Beach-Rugby, vom Hallenfussball bis zum Fitness: Jedes Jahr zieht ein spektakuläres Angebot an Fitness, dass viel Spaß verspricht, Besucher aus der ganzen Welt an.  
Am Strand gegenüber der Piazza Zenith, im Herzen der Stadt, befinden sich Kinderspielplätze mit Animationen und ein großes Seilnetz, das auch sportliche Aktivitäten in seinem Schatten beherbergt, wie Spinning, Zumba, Aerobic und Step-Dance, die von den besten Instruktoren geleitet werden.
Bibione ist somit der richtige Ort für jene, die ein variiertes Angebot für sich und Familienmitglieder benötigen. Daher ist der Ort einer der Besten für den Sporttourismus.
Doch hat die Kleinstadt in Venetien um einiges mehr zu bieten. So sorgen Thermalbäder, Spaziergänge und Fahrradausflüge am Lido oder in der Naturoase Valgrande für die Entspannung der Besucher.
Für Party- und Shoppingfans befindet sich hinter dem Strand eine reiche Auswahl an Lokalen und Geschäften, die Vergnügen tagsüber und nachts garantieren.

Die Thermen
Die Thermen befinden sich zwischen dem breiten Stand und dem Pinienwald, wo man sie 1996 errichtet hat. Das wertvolle Thermalwasser entspringt in 500 Meter Tiefe und erreicht eine Temperatur von 52 °C. In den Thermen kann man auch Hydromassagen in Becken veschiedener Wärme genießen, gegen den Strom schwimmen oder Farbtherapien besuchen.

Der Hafen
Porto Baseleghe liegt an der östlichen Küste des Canale dei Lovi. Das 800 Meter breite Hafenbecken hat bis zu 400 Standplätze. Im Hafen kann man Boote ausleihen oder Fischer- und Schiffsausflüge machen. Der Yachting Club ist der Öffentlichkeit zugänglich.

Interessantes
Bibione ist mit seinen 5 Milionen Besuchern der zweitgrößte Strand Italiens. Zwischen Juli und August 2007 ist Bibione die erste Stadt der Welt gewesen, die am Strand eine 25 m hohe und ca. 110 m lange Schipiste errichtet hat.