Sie sind in Home / Reisetipps / Berge / Livigno, Bormio und das Veltlin

Livigno, Bormio und das Veltlin

Skiparadies das ganze Jahr über, liegt das Veltlin mit den eindrucksvollen Pisten des Stilfser Jochs in der Lombardei, im Herzen der Alpen. Bekannt für die Schönheit seiner Berge und als beliebtes Ziel aller Wintersportliebhaber, bergt das Gebiet auch historische Zeugnisse, die im Laufe der Zeit ihren Charme unberührt bewahrt haben. Ein Erbe, das noch Heute in den Tälern und Dörfern am leben gehalten wird.

Das Skigebiet des Stilfser Jochs ist auch als die „Skiuniversität“ bekannt, da von Mai bis November hier die größten Meister für ihre Trainingseinheiten anreisen, zusammen mit den größten Schnee-Begeisterten, die auch im Sommer auf den Schnee nicht verzichten möchten.LivignoDie Skiarea des Veltlins besteht aus vier großen Skigebieten: Hoch-Veltlin (Alta Valtellina), Aprica, Valmalenco und Valchiavenna mit insgesamt über 400 km an Pisten und den international renommierten Ortschaften Livigno, Bormio, Santa Caterina Valfurva, Madesimo, Chiesa Valmalenco, Aprica und Valgerola.

Für die Snowboarder verfügen die Gebiete natürlich über Snowparks während Langläufer auf insgesamt 200 km an Pisten sich austoben können.

Doch dieses Gebiet bietet nicht nur Wintersport-Möglichkeiten. Die Täler bieten sich bestens für Mountainbike-Touren, Ausflüge im Zeichen der Geschichte und der Natur, Wanderungen sowie fürs Klettern auf den imposanten Bergwänden, die von Bächen geschnitten werden, in denen es sich lohnt eine Rafting- und Canyon-Tour zu machen. Wer einen Urlaub im Zeichen des Sports und der Bewegung sucht kommt im Veltlin sicher auf seine Kosten. 
Die Eisstadien von Bormio und Chiavenna sowie die zahlreichen Natureisflächen ziehen über das ganze Jahr zahlreiche Eisläufer, ob Profis oder Anfänger, an während das Husky Village im Valdidentro Groß und Klein die einmalige Erfahrung bietet auf Hundeschlitten zu fahren.

Weiter, finden wir eines der nördlichsten Gemeinden Italiens und somit auch eine der kältesten des Landes: Livigno, beliebtes Urlaubsziel für alle Schneeliebhaber, die Skifahren und Spaß haben wollen. 
Die Skianlagen sind bestens ausgestattet und die sehr hoch gelegenen Pisten (Die Ortschaft liegt auf 1816 Höhe und die Pisten erreichen die Höhe von 2800 m) versichern guten Schnee über die ganze Wintersaison. Dieses Gebiet ist auch als „Kleines Tibet“ bekannt, aufgrund einiger geomorphologischer Merkmale, die denen des Himalaya ähneln, da sich Livigno auf einer Hochebene befindet, die von den Gipfeln der Rätischen Alpen umgeben ist.
Während der Sommersaison ziehen auch die Zollfreien Preise der hier verkauften Produkten zahlreiche Touristen an, die hier Shoppingtouren machen können, weit weg von der Hitze der italienischen Ebene.

Im Stilfser Nationalpark finden wir weiter Bormio, eine Touristische Ortschaft, sowohl im Winter als auch im Sommer, die 1985 und 2005 Gastgeber des Weltcups fürs alpine Skirennen gewesen ist.
Bormio ist aber auch für ihre Thermen bekannt, die schon seit der Römerzeit geschätzt wurden. Heute gibt es drei Thermalanlagen: Die Bormio-Therme, Bagni Nuovi und Bagni Vecchi. Die zwei letzteren befinden sich in der Premadio-Fraktion der benachbarten Gemeinde Valdidentro.

Madesimo ist ebenfalls ein sehr beliebter Wintersport-Ort da er über 60 km an Pisten, zahlreiche Langlaufstrecken sowie über welche für Schneemobile und fürs Snowkiten verfügt.
Im Skigebiet von Madesimo finden Wettrennen des Europacups statt: Auf der Motta Piste, in der Gemeinde Campodolcino, wird das Slalom-Rennen ausgetragen während die Montalto Piste für den Riesenslalom vorgesehen ist. Außerdem, bietet jedes Jahr die SkiArea Valchiavenna Nachtfahrten an, bei denen man bis 23 Uhr auf der Piste „Pianello/Montalto“ bei exzellenter Beleuchtung fahren kann.

Ein wichtiges Skigebiet sowohl für das Ski Alpinn als auch für das Ski Nordisch ist Santa Caterina Valfurva, auf dessen Pisten mehrere Etappen des Weltcups im alpinen Skirennen, in der nordischen Kombination und des Langlaufs stattgefunden haben sowie des Frauenweltcups im Ski Alpin in den Jahren 1985 und 2005. Zu den bekanntesten Pisten des Gebiets gehört die Piste „Deborah Compagnoni“, die den Namen der Weltmeisterin aus Santa Caterina trägt. 

 

Nützliche Infos

Nützliche Infos

Nützliche Links

www.valtellina.it
info@valtellina.it
Tel. +39 0342 215921

www.livigno.eu
www.bormio.eu
www.santacaterina.it
www.madesimo.com


Pässe
Der Regional-Skipass ist ein besonderes Saison-Abo, der auf allen Anlagen der Region Lombardei. Dieser kann an den Kassen aller Skigebiete erworben werden.
Für weitere Infos: www.anefskilombardia.it
Pass Ski & Thermen: in Bormio, skifahren in der unberührten Natur der Alpen des Veltlins oder sich auch in den warmen Becken der Thermn entspannen. die Card ist für einzelne Personen und gilt für 8 Tage ab der ersten Nutzung und ist für die SkiArea Bormio, Bagni Bormio und Bormio Terme gütlig.

 

Anreise

Per Zug
Zugverbindungen Trenitalia von Mailand (Stazione Centrale):
Mailand – Sondrio/Tirano 
Haupt-Haltestellen: Lecco - Colico - Morbegno - Sondrio - Tirano
Zugverbindung Rhätische Bahn von Coira (Schweiz) mit der berühmten "Roten Bahn Bernina"
Haupt-Haltestellen: Coira - Zernez - St. Moritz - Poschiavo – Tirano

 

Per Bus
Mobilität und Infrastruktur Region Lombardei 
Abfahrtszeiten der Buslinien der Provinz Sondrio  kann man als PDF Datei im Bereich "Trasporti" des Teils INFO UTILI der Website.

 

Per Flugzeug
Mailand – Malpensa (170 km von Sondrio entfernt)
Mailand – Linate (140 km von Sondrio entfernt)
Bergamo - Orio al Serio (115 km von Sondrio entfernt)

 

Per Auto
Staatstraße 36 Spluga: Mailand - Lecco - Colico - Chiavenna - Passo Spluga
Staatstraße 37 Maloja: St. Moritz - Passo Maloja - Chiavenna
Staatstraße 340 Regina: Como - Menaggio - Colico
Staatstraße 39 Aprica: Brescia - Edolo – Aprica - Tresenda
Staatstraße 38 Stelvio: Bolzano - Merano – Passo Stelvio – Bormio – Tirano - Sondrio - Colico