Sie sind in Home / Reisetipps / UNESCO Stätten / Siena, das historische Zentrum

Siena, das historische Zentrum

Siena hat tausende Gesichter, sie ist eine Kunst- und Kulturstadt, die Stadt  des Palio, Universitätsstadt sowie Stadt des guten Essens. 
Sanft auf den Hügeln der Toskana gelegen bewahrt Siena noch heute ihr urtümliches Aussehen: Hier scheint es als wäre die Zeit im 13. Jh. stehengeblieben, als die Stadt langsam zu einem wichtigen kulturellen und architektonischen Zentrum wurde.
Die UNESCO hat 1995 Siena als eine mittelalterliche Stadt, die ihren Charakter und ihre Schätze gut bewahrt und geschützt hat anerkannt und als Weltkulturerbe, ernannt. Siena città d’arte, città della cultura, città del Palio, città universitaria, città della buona tavola. Tanti volti, un’unica città.Piazza del CampoDie Stadt wurde genauer als ein Meisterwerk von Hingabe und Erfindungsgeist erkannt, deren Bauten in Harmonie mit der Stadtstruktur errichtet wurden.
Saena Julia, dies ist der Name, der Kaiser Augustus dieser Stadt bei ihrer Gründung gab. Siena war eine römische Kolonie doch hier gab es bereits davor eine Etruskische Siedlung. 

Komischerweise erlebte Siena ihre Blüte während den turbulenten Kriegsjahren mit dem benachbarten  Firenze  Zu dieser Zeit konnten viele Künstler ihr Talent zum besten geben. Namen wie Duccio di BoninsegnaSimone Martini und die Lorenzetti Brüder sind nur einige Protagonisten der weltweit bekannte  Schule von Siena.

Ebenfalls zu dieser Zeit wurde die Stadt mit beeindruckenden Monumenten wie der Dom, das Palazzo Pubblico und der Turm Torre del Mangia bereichert. Die Errichtung einiger dieser Bauten erfolgte im Auftrag des Governo dei Nove, wichtiges Gericht der Republik von Siena, das Mitte des 13. Jh. besonders aktiv war; Diese Regierung fiel nach der Pest, die 1348 die Stadt stark betraf und drei fünftel ihrer Bewohner umbrachte.

Wenn man über Siena sprechen will muss man am Zentralplatz beginnen, Piazza del Campo, in dem  auch der Palio stattfindet.
Hier finden wir zahlreiche Bars und Cafés, in denen sich Touristen und die Bewohner Sienas aufhalten, während sie die umstehenden Monumente bewundern. Dieser Platz hat eine Trapez-Form und weist eine leichte Neigung im Zentrum vor, wo man den Gaia Brunnen findet, eine Kopie des ursprünglichen Werkes von Jacopo dell Quercia.
Um den Platz herum stehen monumentale Bauten wie Palazzo Sansedoni und Palazzo Pubblico. Aus einer 102 m Höhe blickt auf den Platz und auf die ganze Stadt  der Turm Torre Mangia, errichtet in den 40er Jahren des 14. Jh.. Dieser hat die gleiche Höhe wie der Glockenturm des  Doms und stellt so das Gleichgewicht zwischen Himmel und Erde dar.
Am Fuße des Turmes steht die Cappella di Piazza, ein Tabernakel aus Marmor mit beeindruckenden Skulpturen innerhalb seiner gotischen Nischen. Unfassbar, wie so viel Schönheit und Geschichte auf einem einzigen Platz zu finden ist.

Doch Siena ist nicht nur Piazza del Campo: drum herum wechseln sich beeindruckende Kirchen, wie die von San Domenico und Santa Maria dei Servi, mit charakteristischen Gassen und kleinen Läden und Werkstätten ab, in denen man Produkte des lokalen Kunsthandwerks kaufen und typische Produkte aus der lokalen Küche wie die berühmten Cantuccini probieren kann, immer mit einem Gläschen Vin Santo in der Hand.
Entlang der engen Gassen und der Piazza del Campo, kann man die wahre Atmosphäre Sienas spüren, ein Stadt, die trotz ihre jahrhundertelangen Geschichte noch sehr jung und lebhaft ist.

Siena und der Palio
Die Leidenschaft der Bewohner Sienas für den Palio geht über die Idee eine Sportwettbewerbs hinaus. Hierbei handelt es sich um einen Termin, der eng mit dem Stadtleben verbunden ist, und dessen Wichtigkeit, für diejenigen, die nicht aus Siena kommen, kaum vorstellbar ist.Das Gebiet der Stadt ist in 17 Contrade (Viertel) unterteilt, von denen nur zehn am Palio-Rennen teilnehmen, mit einem Pferd, das ihnen per Auslosung zugeordnet wird. 
Vor dem Palio findet jedes Jahr ein Umzug mit historischen Gewändern statt (Passeggiata Storica), bei dem über 600 verkleidete Personen teilnehmen. Der Palio, der aus drei Runden um Piazza del Campo auf dem Pferd, jedoch ohne Sattel besteht, findet jährlich am 2. Juli und am 16. August statt. 

Nützliche Infos

Geographische Lage 
Staat: Italien 
Region: Toskana
Provinz: Siena
Gemeinde: Siena 

Nützliche Links

Anreise
Siena ist gänzlich Fußgängerzone, wenn amn also mit dem Auto anreist, sollte man an den weiten Parkplätzen bei den Eingangstoren der Stadt parken. 

Per Zug
Bahnhof  Siena, Piazza Carlo Rosselli
Per Flugezug
Aeroporto di Firenze 
Per Bus

Ab Florenz: Buslininen TRA-IN spa - Bulinien SITA Tel 800373760
Ab Maland und Rom: BUSLINIEN SENA