Sie sind in Home / Reisetipps / UNESCO Stätten / Rom, die ewige Stadt

Rom, die ewige Stadt

Das historische Zentrum von Rom, zusammen mit den exterritorialen Besitztümern des Heiligen Stuhls und der Basilika Sankt Paul vor den Mauern, ist eine der 54 italienischen Stätten der UNESCO World Heritage List.

Roma - Sicht auf den Palatin und den Circus Maximus

Das Historische Zentrum innerhalb der Aurelianischen Mauer (links vom Tiber) und der Gianicolensi Mauer (rechts vom Tiber) umschließt über 25.000 Sehenswürdigkeiten historisch-archäologischer und landschaftlicher Natur. 

Die Legende besagt, dass Rom im Jahr 753 v.Chr. von den Brüdern Romulus und Remus gegründet wurde. Diese wurden von der berühmten Wölfin gesäugt, die seit Jahrtausende Symbol der Stadt ist, zusammen mit dem wichtigsten Monument: Das Kolosseum. Ihre Geschichte ist jedoch das, was aus der Stadt Rom eine Legende machte: Erst Geburtsort der Römischen Republik, dann Zentrum des politischen und kulturellen Lebens des Römischen Reiches und im IV Jh. Hauptstadt der christlichen Welt. 

 

Die historische UNESCO Stätte wurde 1990 bis zur Mauer erweitert, die von Papst Urban VIII errichtet wurde, und beinhaltet viele der wichtigsten Monumenten aus der Antike, wie z.B. die Kaiserliche Foren. Unweit von diesen, auf dem Aventin, finden wir zwei architektonische Meisterwerke und Vergnügungszentren der Römischen Gentes: Die Caracalla-Therme (212-217), beeindruckendes Beispiel öffentlicher Bäder und den Circus Maximus, der größte Circus der Antike, das hauptsächlich für Wagenrennen genutzt wurde. 

 

Weiter im Norden, entlang des Tibers, kommen wir dann zum Augustusmausoleum, eine beeindruckende Grabstätte, die im Jahr 29 v.Chr. von Kaiser Augustus, nach seiner Rückkehr aus Alexandrien, beauftragt und errichtet wurde und dessen Form dem Grab Alexander des Großen gleicht. 
Ein weiteres Mausoleum ist das des Kaisers Hadrian, auf dem später die Engelsburg erbaut wurde. Während des Mittelalters und der Renaissance wurde diese radikal verändert und über einen auf der Mauer verlaufenden Gang mit dem Vatikan verbunden wurde. 

 

Ebenfalls im historischen Zentrum, steht das Pantheon, ein Denkmal zu Ehren der Götter des Olymps, das von Kaiser Hadrian (118-128) beauftragt wurde und von den Römern „La Rotonda“ genannt wird. 
Von besonderem Interesse sind auch die Siegessäulen von Rom, wie die Trajanssäule, die für den von Trajan gewonnen Krieg gegen die Daker errichtet wurde, oder die Mark-Aurel-Säule, die zwischen 176 und 192 zur Ehren der erlangten Siege im Kampf gegen den Germanen  errichtet wurde und von dem Palazzo Chigi (Sitz der Regierung) auf der Piazza Colonna steht. 

Zahleiche sind außerdem die Piazze, die unvergesslichen Plätze von Rom: Campo die Fiori, in deren Zentrum die Statue des Philosophen Giordano Bruno errichtet wurde; Piazza Navona mit Berninis VierströmenbrunnenPiazza di Spagna mit der berühmten Spanischen Treppe; Piazza del Popolo mit den Zwillingskirchen; Piazza Venezia mit dem imposanten Vittoriano, hinter dem sich das Campidoglio (Kapitol) ehebt; Der Largo di Torre Argentina mit den Ruinen der antiken römischen Tempeln; Piazza Trilussa und Piazza Santa Maria in Trastevere, beide im historischen Viertel Trastevere.

Zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, abgesehen vom historischen Zentrum der Stadt, auch einige religiöse Bauten des päpstlichen Roms, exterritoriale Besitztümer des Heiligen Stuhls. Zu diesen gehören einige der schönsten Kirchen der Hauptstadt, die als wahre künstlerische Meisterwerke gelten: Santa Maria MaggioreSan Giovanni in Lateran und Sankt Paul vor den Mauern. Diese haben im Laufen der Jahrhunderte einen großen Einfluss auf die architektonische Entwicklung und die der monumentalen Kunst der christlichen Welt gehabt.

 Die Basilika Santa Maria Maggiore ist eine der größten Basilika in Rom, mit einem enormen künstlerischen und religiösen Wert.Zur Zeiten des Päpstlichen Roms war diese Kirche zentraler Punkt der urbanen Stadtplanung von Papst Sixtus V.. Mit ihren Kuppeln und dem charakteristischen Glockenturm ist die Basilika heute noch typisches Bestandteil des römischen Panoramas.  Eine Besonderheit der Basilika ist die Einzigartigkeit der zahlreichen Mosaiken wie die  des Kirchenschiffs (36 Tafeln) und der Arkade aus dem 5. Jh. sowie die der Apsis, die 1295 beendet wurden. Die wunderschöne hintere Fassade, ein Meisterwerk des Carlo Rinaldi (1673), ist eine der erhabeneren Werke des Barocks.


San Giovanni in Lateran war die erste Kathedrale Roms und in ihr erlaubte Kaiser Konstantin nach dem Jahr 1312 die Gründung des ersten bischöflichen Sitzes. Mit fünf Kirchenschiffe, einem einfachen Äußeren und einem reichlich dekorierten Inneren wurde die Basilika 1650, für das heilige Jahr, von Borromini restauriert. Erst nach diesen Restauration-Arbeit bekam die Kirche ihre barocke Erscheinung.

Eine weitere patriarchalische Basilika ist die von Sankt Paul vor den Mauern, die 314 im Auftrag von Kaiser Konstantin errichtet, und später erweitert wurde. 1823 erlitt sie durch ein großes Feuer starke Schäden und wurde anschließend vom Architekt Poletti wieder aufgebaut. Die Basilika ist in 5 Kirchenschiffe unterteilt und wird von 80 monolithischen Säulen aus Montorfano-Granit gestützt. Im oberen Teil der Wand, wo ägyptische Alabasterplatten sich mit großen Fenstern abwechseln, finden wir 36 Fresken, die das Leben des Sankt Pauls darstellen.


Zusammen mit dem historischen Zentrum und den drei großen Kirchen, gehören zum UNESCO Weltkulturerbe auch zahlreiche beeindruckende Palazzi des Vatikans: Palazzo della Cancelleria (1483-1517), Palazzo die Propilei, Palazzo Maffei, Palazzo San Callisto und Palazzo di Propaganda Fide.


Wissenswertes
Das Gebiet im Inneren der aurelianischen Mauer ist in 22 historischen Vierteln, die sogenannten Rioni, unterteilt: Monti, Trevi, Colonna, Campo Marzio, Ponte, Parione, Regola, Sant'Eustachio, Pigna, Campitelli, Sant'Angelo, Ripa, Trastevere, Borgo, Esquilino, Ludovisi, Sallustiano, Castro Pretorio, Celio, Testaccio, San Saba, Prati. 

Durch die 1929 zwischen Italien und dem Vatikan vereinbarten Lateranverträge blieben bestimmte Bauten im römischen Territorium im Besitz des Heiligen Stuhls

Siehe auch..

Eine kurze Geschichte Roms| Rom besichtigen | Das Kolosseum Das Forum Romanum | Die Römischen Kaiserforen | Die Kapitolinischen Museen | Die Galleria Borghese | Der Petersdom | Unterirdisches Rom 

Nützliche Infos