Sie sind in Home / Reisetipps / Seen / Der lago Maggiore

Der lago Maggiore

Der Lago Maggiore ist einer der schönsten Seen Italiens, der viele italienische und ausländische Touristen, die hier allogierten, fasziniert und inspiriert hat. Er ist der breiteste Voraplensee, daher sein name “Maggiore”. Er war ursprüngich Teil eines Gletchers und seine Ufer befinden sich in der Lombardei, Piemont und in der Schweiz. Er ist von Gebirge und von Hügeln umgeben, die ihn von den kalten nördlichen Winden schützen. Der grüne See wird vom Fluss Ticino gespeist, der sich in der Poebene gebettet hat und sie somit eine Verbindung mit mit dem Zentrum Europas geschaffen hat.
Lago Maggiore panorama

Die Inseln
Besonders sind an diesem See die Inseln. Acht der 11 Inseln befinden sich im Piemont und eine in der Lombardei. Zwischen Stresa und Verbania übt der Archipel der borromäischen Inseln eine große Faszination auf die Besucher aus. Zu diesel gehören die Isola Madre, Isola Bella und die Isola dei Pescatori. Charakteristisch sind auch drei Klippen, die Castelli di Cannero genannt werden und aus Resten der Roca Vitalina bestehen, wie es der Graf Ludovico Borromeo wollte. Besonders sind die Inseln La Malghera, die kleine Insel Partegora, und San Giovanni gegenüber von Verbania, dessen Palazzo Borromeo aus dem 17. Jahrhundert für lange Zeit der Wohnsitz von Arturo Toscanini war.

Schlösser und Villen
Schlösser und wunderschöne Villen wie auch imposante Burgen befindn sich um den See und auf seinen Inseln und zeugen von der Kultur und Geschichte, die diese Gegend so faszinierend macht. Man beginnt beim Castello Visconteo von Locarno, der Rocca von Arona, die Rocca Borromea von Angera, in dem sich heute das Puppenmuseum befindet. Zu den interessantesten Villen gehört der Palazzo Borromeo der Isola Madre und der Isola Bella, die Villa Ponti di Arona aus dem 18. Jahrhundert und Villa Treves in Beligirate, die auch Gabriele D´Anunzio und Giovanni Verga zu Gast hatte.
In Stresa befinden sich auch die Villa Ducale und die Villa Pallavicino mit dem zoologischen Park, während sich im wunderschönen Verbania viele der schönsten Villen wie Villa Giulia, Villa Taranto und die Villa San Remigio befinden.

Botanische Gärten, Parks und Naturresorts
Die Naturliebhaber finden am Lago Maggiore Dank den zahlreichen botanischen Gärten den idealen Urlaubsort. Zu diesen gehört die Villa Taranto mit ihren mehr als 1000 Pflanzen und der Botanische Garten von Alpinia mit seiner beachtlichen Größe con 40.000 Quadratmetern, der Park der Camelia in Locarno und die Gärten, die sich in den verschiedenen Inseln befinden. Zu den Naturresorts gehören auch der Nationalpark Val Grande und der Naturpark der Valle del Ticino, Resort der Biosphäre UNESCO.

Sport
Für Sportfans ist der Lago Maggiore ein reines Naturparadies. Schon in den umliegenden Gebieten kann man Sportarten wie Trekking, Mountainbike, Golf und Reiten in den wunderschönen Naturlandschaften ausüben. Das Wasser des Sees sind ein ideales Ambiente für Segelschiffausflüge, Kanufahrten, Jachtfahrten, Wasserski und Tauchsport. Auf dem Seeufer befinden sich vor allem in der Region Lombardei bieten die Badestrände verschiedene Sportstrukturen aller Art.


Nicht zu versäumen
Der Koloss von S. Carlo Borromeo ist mit ihrer Große von 35 Metern eine der größten Statuen weltweit. In der Nähe von Carciano kann man mit der Seilbahn die 35 Meter benutzen, die zum botanischen Garten von Alpinia und zum Gipfel des Mottarone, der beliebten alpinen Bergstation führt. Der Lago Maggiore ist auch ein Ort voller Spiritualität und in Legguino befindet sich die Einsiedelei von S. Caterina del Sasso, die man mit einer steilen Treppe erreichen kann, während der Heilige Berg Ghiaffa, UNESCO Welterbe, sich entlang des Bergabhangs des Cargiago erstreckt. Auch in Orsellina kann man das Heiligtum der Madonna del Sasso, das auf das späte 15. Jahrhundert zurückgeht.

Nützliche Infos

Charakteristiken
Seehöhe: 194m; Oberfläche: 212km²; Breite 12km, Länge 66km in Richtung Nord/Süden; Umfang: 170km; Tiefster Punkt: -370m.

Ankunftsmöglichkeiten
Mit dem Zug
Die Zugverbindungen sind um den gesamten See ausgezeichnet. Die Strecke Mailand-Schweiz und in jedem Örtchen um den See gibt es bis nach Verbania eine Zughaltestelle.

Mit dem Flugzeug
Die nächsten Flughäfen sind die von Malpensa, in einer Entfernung von 20 Kilometern und Linate in einer Distanz von 80 Kilometern.

Navigation auf dem See
Die Navigation auf dem Lago Maggiore funktioniert wie die privaten Schiffe und Boote, die dem Transport zugelassen sind, sehr gut. Ferry Boat, Schiffe für Tagesausflüge, Ferry Boats und Fähren bewegen sich auf dem See.