Sie sind in Home / Reisetipps / Meer / Maratea

Maratea

Am Golf von Policastro, mit einer beeindruckenden Panoramaaussicht, liegt Maratea, eine der schönsten touristischen Ortschaften der Basilikata
Wie am Fels gewachsen steht sie auf Monte Biagio und blickt auf das Thyrrenische Meer, in einem Gebiet, das mit seinem vielfältigen Angebot an Stränden, Entspannungsmöglichkeiten, Kultur und kulinarischen Erlebnissen als idealer Urlaubsort gilt.Christus von Maratea photo by Basilicata turistica - Grande - FlickrWas Sie sehen sollten
Das Herz des historischen Zentrums von Maratea ist noch von mittelalterlichen Bauten, engen Gassen und wichtigen künstlerischen und architektonischen Zeugnissen gekennzeichnet.
Maratea ist auch als die Stadt der 44 Kirchen bekannt, eine Bezeichnung, die sie den zahlreichen religiösen Bauten, Kapellen, Klöstern und Eremit-Höhlen verdankt, die auf das gesamte Gebiet verteilt sind. Diese sind auch unvergleichliche Kunstschreine, angefangen von der Kirche San Vito aus dem 11. Jh.. Ebenfalls sehenswert ist die Basilika San Biagio, die dem Heiligen Patron der Stadt geweiht ist und am Gipfel von San Biagio errichtet wurde, bei den Resten des antiken Maratea. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Kirche der unbefleckten Empfängnis (Chiesa dell'Immacolata), mit wertvollen Fresken, die Kirche der Verkündigung (Chiesa dell'Annunziata), die Kirche Santa Maria Maggiore sowie die Kirche Madonna degli Ulivi.
Interessant ist auch die Engelshöhle (Grotta dell'Angelo), die versteckt in einer Lichtung des Monte San Biagio liegt. Dieses Höhle gilt als Heimstätte eines Eremiten sowie als erste religiöse Stelle in der christlichen Tradition Marateas.

Was Sie machen sollten
Zwischen den Vorgebirgen liegende Strände, kristallklares Wasser und eine üppige Landschaft laden hier zur absoluten Entspannung ein.
Das gesamte Gebiet genießt einen enormen naturalistischen Wert: von der mediterranen Macchie entlang der Küste zu den steil abfallenden und zerklüfteten Landzungen und den dazwischen liegenden Buchten mit feinem Sand, an denen man das beeindruckende Meer genießen kann.
Ohne Zweifel sind hier die Strände das beliebteste Ziel der Touristen: Darunter sind viele nur mit dem Boot erreichbar, abgelegen in der wilden Natur, und andere vollkommen ausgestattet und unweit der Wohnzentren, für all diejenigen, die nicht nur auf Entspannung sondern auch auf den Komfort großen wert legen.
Maratea ist auch ein beliebtes Ziel für Tauchbegeisterte: ein bezaubernder und unberührter Meeresgrund, wo man einzigartige Unterwassererlebnisse genießen kann.

Was Sie nicht verpassen sollten
Ein weiteres einzigartiges Erlebnis ist der Aufstieg auf Monte San Biagio, um das Symbol von Maratea zu bewundern, die Statue Christus der Erlöser (Cristo redentore). Diese ist über 22 m hoch und bietet von ihrer Lage auf einem Belvedere auf 650 m Höhe, ein atemberaubendes Panorama auf die Küste und das offene Meer.
Ein Tag im Nationalpark Pollino und entlang einiger der typischen Dörfern des Gebiets, bis hin zum Nationalpark Cilento und Vallo del Diano, ein UNESCO Welterbe, ist sicherlich eine besondere Erfahrung.
Von der bezaubernden Küste der Basilikata abgesehen können diejenigen die Maratea besuchen auch einige Tage in anderen Küstenstädte Kalabriens verbringen wie zum Beispiel Tropea.
Trotz ihrer Küstenlage ist Maratea bekannt für ihre Salsiccie (grobe Bratwurst), die man unbedingt probieren sollte. Diese sind von ausgezeichneter Qualität und können frisch oder getrocknet, in Öl oder Fett eingelegt verkostet werden.

Nützliche Infos

Nützliche Infos

Tourismuswebsite Basilikata


Apt Basilicata
  
Provinz Potenza
  
Gemeinde Maratea


Anreise

Per Zug
Bahnverbindung Rom - Reggio Calabria - Sizilien , Züge nach Maratea oder per Sapri oder Praja-Aieta-Tortora. Verbindungen mit Regionalzügen zu den Bahnhöfen Maratea, Acquafredda und Marina.  
 

Per Flugzeug
Flugahfen Neapel Capodichino:Entfernung 220 km
Flughafen Lamezia Terme: Entfernung 146 km 
Flughafen Salerno Costa di Amalfi: Entfernung 140 km


Per Bus
Der öffentliche Verkehr in der Gemeinde Maratea wird von Cotrab geleitet
 

Per Boot
Im Hafen von Maratea ist auch Platz für große Boote vorgesehen.