Sie sind in Home / Reisetipps / Meer / Capalbio und Maremma

Capalbio und die Maremma

Kristallklares Wasser und teilweise noch naturbelassene Küsten und einladende Landschaften für alle, die weit weg von den intensiven Rhythmen der Stadt Erholung suchen. Ortschaften, die auf Felsen gebaut wurden und eine reichhaltige Küche, in der man önogastronomische Kulinarikin ihrer traditionellen Form vorfindet. Diese Motive machen die Maremma unter den ausländischen und italienischen Besuchern sehr beliebt. Man kann sie ideal zu Fuss, im Radsattel oder besser noch im Reitsattel entdecken.Cala Violina

GeschichteDie Maremma ist ein breites, vorwiegend flaches Küstengebiet, das am tyrrhenischen Meer zwischen Latium und der Toskana liegt. Genauer gesagt, zwischen Tarquinia und Cecina, in der Provinz von Livorno, wie Dante schon im 13. Gesang der Hölle schrieb.Die ersten historischen Spuren gehen sogar auf die etruskisch-römische Zeit zurück, als auf dem Terrain der Maremma antike römische Städte wie Tarquinia, Populonia, Cosa und Vetulonia entstanden. Noch heute zeigen sich archäologisch gesehen wichtige Reste.

Ein Naturparadies
Die Maremma hat auch in neuerer Zeit Veränderungen erfahren: durch die „große Bonifikation“ der 30er Jahre.
Heute sind die naturalistischen, einst sumpfigen Gebiete und Naturparks geschützt. Einzig und allein die Provinz Grosseto beherbergt abseits der WWF Oasen 13 Naturreservate. Sie weisen eine unendliche Varietät von Flora und Fauna auf und sind auch ein Augenschmaus.

Die einzelnen Abschnitte gliedern sich in die große Bucht des Golfes von Follonica mit ihrenwunderschönen Stränden wie Cala Martina, Punta Ala und Cala Violina, die Strände von Castiglione della Pescaia, ein altes Fischerzentrum, das am Fuße des antiken aragonesischen Felsens liegt, dem es seinen Namen zu verdanken hat. Auch Marina di Grosseto und Talamone sind Teil der Maremmaküste, eine graziöse Ortschaft auf einer Klippe am Meer.

Nicht zu versäumen ist die magische Lagune von Orbetello, die für ihre goldenen Strände, Feniglia und Giannella, berühmt ist: ihnen gegenüber hebt sich der Monte Argentario in seinem Grün ab, ein exklusives Urlaubsziel mit Porto Ercole und Porto Santo Stefano, von wo aus die Fähren zur Isola del Giglio und der Giannutri fahren.

Weiter südlich, 12 Kilometer vor der Grenze zur Region Latium, befindet sich der naturbelassene Strand von Capalbio, der schon seit dem antiken Rom von Reichen, Adeligen und Kaisern geschätzt wurde. Noch heute hat Capalbio eine perfekt erhaltene mittelalterliche Altstadt in der man von seinen Stadtmauern aus das spektakuläre Panorama des Tals bewundern kann, das ein exklusives Urlaubsziel ist und Besucher in die Vergangenheit katapultiert. Gleich nach der regionalen Grenze befindet sich der archäologische Nationalpark von Vulci und Tarquinia, dessen Nekropolen in die Liste des Welterbes der UNESCO eingetragen wurden.

Unternehmenswertes

Mit ihrem 160 Kilometer langen Strand bietet die Maremma auch viele Freizeitmöglichkeiten für Liebhaber des aktiven Urlaubs. Man kann Boote mieten, windsurfen, Wasserski fahren, fischen und tauchen. Es gibt viele Segel-, Motorbootsport- und Tauchschulen, die uns die Welt der Meereseröffnen.

Im wunderschönen Vorgebirge des Monte Argentario sind einige Buchten nur über das Meer erreichbar. Von den Tauchern wird er als eines der schönsten Gebiete Italiens bezeichnet, da hier die Vielfalt des Lebens unter dem Meer enorm ist. Wer die Maremma besucht, kann auch die Spektakel der Butteri (berittene, für die Maremma typische Hirten) auf speziellen Messen, Volksfesten und weiteren nationalen Events bewundern.
Die Maremma ist mit Saturnia weiters auch ein gefragtes Urlaubsziel für Liebhaber von Thermen und Wellness.

Nützliche Infos

Interessantes
die sogenannte Acquacotta Suppe ist eine einfache Gemüsesuppe, die mit den Produkten aus der Saison wie die Zichoree, Brokoli und Kräuter. Mit Brot und Ei kocht man sie dann.

InToskana

Park der Maremma 

Tourismus in der Maremma 

 

Anreise

Per Auto
A12 bis Rosignano. Von hier weiter auf der Schnellstraße E80
Von Rom auf die Autobahn A12 Rom-Civitavecchia und weiter auf der Schnellstraße E80 Aurelia

Per Zug 
Linie Rom-Genua- Pisa 
Bahnhöfe Orbetello, Albinia, Capalbio und Talamone, Montalto di Castro e Tarquinia

Per Flugzeug
Rom Fiumicino: Shuttle-Bus zum Hauptbahnhof Termini, von hier Züge nach Grosseto
Pisa: vom Hauptbahnhof Pisa Centrale weiter nach Grosseto

In Autobus
Die Linie R.A.M.A., Linie Grosseto – Florenz und Linie Grosseto – Rom Ostiense (und Fiumicino)