Sie sind in Home / Reisetipps / Kunststädte / Cagliari

Cagliari

Cagliari, reich an Historik, ist die Hauptstadt der Insel Sardinien und wird auch die “glücklichste Stadt Italiens” genannt.
Sie ist, wie Rom, auf 7 Hügeln erbaut und zeigt Spuren der Phöniker, der Karthager und der Römer. Sie bewahrt daher sorgsam  die Reste der im 13. und 14. Jahrhundert von den Pisanern errichteten Befestigungen (Elefantenturm, Turm von Aquila).CagliariAuch seine Architektur berichtet von geschichtlichen Ereignissen, vor allem das Viertel der Burganlage, dessen Denkmäler eine rare Schönheit vorweisen,  zum Beispiel die Bastei von Saint Remy, die Kathedrale der Heiligen Maria und der Königspalast.

Cagliari ist ein Ausgangspunkt für viele Touristen, die auf den Küsten der Insel hostieren, dessen wichtigen Hafen und weitere Erholungsorte wie Villasimius zu besuchen. Eine jugendliche Stadt, reich an Tradition, die sich mit vielen Parkanlagen, Türmen, Kirchen und Museen rühmt. Die Zitadelle der Museen beherbergt das renomierte archäologische Nationalmuseum von Cagliari, das durch seine Sammlung von Fundstücken der Nuraghen-Kultur weltberühmt ist und weiters prähistorische Objekte aus byzantiniscer Epoche bewahrt. Hier findet man auch einen der wichtigsten monumentalen Friedhöfe Europas, jenen von Bonaria, mit Skulpturen verschiedener sardischer Bildhauer aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
Auch die phönizisch-punische Nekropole von Tuvixeddu ist berühmt. Cagliari ist eine sehr religiöse Stadt und beherbergt in seinem Zentrum auch die Basilika San Saturnino, die älteste Sardiniens.

Cagliari ist außerdem für seinen 8 Kilometer langen Stadtstrand Poetto und den Strand von Calamosca bekannt. Von Biologen und Naturalisten wird der Teich von Molentargius und die Lagune von Santa Gilla für die Beherbergung von Flamingos geschätzt.
Die Faszination vom antiken Cagliari, der Strände und dem Landesinneren, sowie die große Gastfreundlichkeit der Einwohner  haben Sardinien als auserwählten Ort für viele Künstler und Filmproduzenten gemacht.

Das Teatro Lirico von Cagliari bietet viel an Lyrik und Ballett, das Teatro Massimo bietet Prosatheater und außerdem gibt es viele Sommerkonzerte.
Zu vermerken ist die European Jazz Expo, ein Jazzfestival, an dem die größten Musiker der Welt teilnehmen.
Die typische einheimische Küche von Cagliari gleicht jener der Provinz von Medio Campidano, genießt spanische und ligurische Einflüsse und eine Dominanz an reichem Fischfang sowie der Bottarga, den Fischeiern. Wichtig ist auch die Tradition der Fischzucht. Unschlagbar sind die Süßspeisen mit Honig und die Weine wie der Malvasia und der berühmte Moscato, den alle Besucher gerne genießen.

Nützliche Infos

Anreise

Mit dem Flugzeug:
Cagliari ist mit den wichtigsten europäischen Hauptstädten verbunden. Vom internationalen Flughafen Elmas kommt man mit einem Shuttle Bus, der in der Piazza Matteotti zwischen Hafen und Bahnhof. Gleich nebenan befindet sich ein Taxistand und ein Rent-a-car-Service.

Mit dem Schiff:
Die Schiffahrtslinien sind folgende:
Neapel – Cagliari
Palermo (Sizilien) – Cagliari
Trapani (Sizilien) – Cagliari
Civitavecchia (Latium) – Cagliari

Mit dem Zug:
Man kann Cagliari von allen Städten Sardiniens mit der FS Trenitalia erreichen.

Mit dem Bus:
Das Transportunternehmen ARST bietet eine Verbindung der gesamten Insel von und Richtung Cagliari.