Sie sind in Home / Reisetipps / Kultur und Veranstaltungen / Musikalisches Apulien: Die Pizzica / Pizzica, ein umherziehendes Festival

Pizzica, ein umherziehendes Festival

Logo Notte della Taranta

Ein umherziehendes Festival

Im Sommer bereist die Pizzica  den gesamten Absatz des Stiefels (Calimera, Carpignano Salentino, Castrignano dei Greci, Corigliano d'Otranto, Cutrofiano, Martano, Martignano, Melpignano, Soleto, Sternatia und Zollino) um am letzten Abend – immer um den 25. August - in Melpignano anzukommen, wo das beliebte Orchester Notte della Taranta Auftritte der wichtigsten, traditionellen Gruppen des Salento und der internationalen Weltmusik-Szene bis spät in die Nacht begleitet.

Eines der vielen Termine, die in Apulien jährlich gefeiert werden ist der des 28. und 29. Juni. Gemeinsam mit den Feierlichkeiten für den Hl. Paulus in Galatina, unweit von Lecce, wird an diesen Tagen die Feldarbeit zelebriert, die unter der brühenden Sonne geleistet wurde. Den dionysischen Ritualen der Magna Graecia schließt sich im Mittelalter auch der religiöse Aspekt an, der zum Wortpaar Tarantati-San Paolo geführt hat. Die christliche Bezüge, vorherrschend in Lecce, gibt es jedoch im oberen Salento nicht. In San Vito di Normanni, in der Provinz Brindisi, wird beispielsweise eine ganz besondere Tradition der Pizzica gefeiert, die im Wasser stattfindet. In San Vito wiederum wird das Fest des 15. August mit der Verkostung lokaler Produkte kombiniert, wie gefüllte Auberginen, die für die Region typischen Frise, die „Turcineddi“ - leckere Fleischspieße - sowie die berühmte Pettole - weiche frittierte Hefeteigbällchen. 

Am 16. August gehen wir nach Torrepaduli, weiter südlich am apulischen Absatz. Von San Vito, über Brindisi - mit dem Castello Svevo und den römischen Säulen - und Lecce - für einen Spaziergang auf dem Platz des Sant'Oronzo - erreichen wir unser Zeil erst nach ca. einer Stunde Fahrt. Für diejenigen die allerdings einen entspannten Tag am Strand bevorzugen, empfehlen wir ein Auto zu mieten und die zahlreichen Stränden des Salento zu besuchen, die zu den schönsten Italiens zählen. Sowohl an der Adriaküste (Naturschutzgebiet von Torre Guaceto, Torre Dell'Orso, Otranto) als auch an der Ionischen Küste (Gallipoli, Porto Cesario, Punta Prosciutto) ist das kristallklare Wasser ein einzigartiges Erlebnis, während man in den zahlreichen Restaurants den leckeren Fisch und die frischen Meeresfrüchte genießen kann bevor man sich in die Menschenmenge und dem Tanz hingibt. 

In Torrepaduli erwartet und jedes Jahr am 16. August das charakteristische Pizzica-Festival der Region, das Fest des San Rocco, wo man den Tanz der Pizzica-Scherma sehen und tanzen kann. Diese Variante der Pizzica ist auch unter den Namen „Schertentanz“ bekannt und kann als eine apulische Version der Capoeira definiert werden. Dieser Tanz symbolisiert das Duell zwischen zwei Männern und war einst von Messern bereichert, heute werden diese jedoch nur durch die Finger und große Kreisbewegungen symbolisiert, während zahlreiche Tamburine, Kastagnette und Akkordeons den Pizzica-Rythmus vorgeben.

Nützliche Infos

Nützliche Infos

Gemeinde von Galatina 
Via Umberto I 40, 73013, Galatina, provincia di Lecce
Tel  +39 0836 63 31 11
Fest von San Paolo 

Gemeinde von San Vito dei Normanni  
Piazza Giosuè Carducci, 1, 72019, San Vito dei Normanni, Brindisi
Tel  +39 0831-955111

Torrepaduli, Teil der Gemeinde von Ruffano 
Corso M. di Savoia 1, 73049, Ruffano, Lecce
Tel  +39  083369551
Stiftung "Notte di San Rocco" 

Gemeinde von Melpignano 
Via Garibaldi, 2, 73020, Melpignano, Lecce
Tel  +39 0836.332161
Notte della Taranta–offizielle Website