Sie sind in Home / Reisetipps / Kultur und Veranstaltungen / Musikalisches Apulien: Die Pizzica

Musikalisches Apulien: Die Pizzica

Die Tradition der Pizzica: zwischen Dionysus und Kirchenheiligen 
Schwüle: die ausgedörrte Erde des Salento ist Nebel und Sand in der Luft des Morgens. Manche, von der vielen Arbeit gezeichnete, Frauen sind auf den Feldern gebeugt. Eine Vogelspinne beißt eine von ihnen am Knöchel. Sofort greift sie zum Tamburin und Tanzt, ohne Zurückhaltung, bis das Gift aus ihrem Körper ist.

Ein echter "musikalischer Exorzismus " ist der Ursprung der Tradition, die jedes Jahr im Sommer, in Apulien gefeiert wird: wir sprechen von der Pizzica, Volkstanz der Tanzfamilie Tarantella, die in den Variationen Pizzica-TarantataPizzica-Scherma und der bekanntesten Pizzica-Pizzica vorkommt.
 
Heute Attraktion internationaler Bekanntheit, hatte die Pizzica unserer Vorfahren keinen unterhaltenden Wert, sondern hauptsächlich therapeutische Zwecke. Etwa wie die Tänze der Bakchen von Dionysus, griechischer Gott des Weins und der Ekstase, durch die sich die Mütter, die Ehefrauen und die Schwestern unserer Vorfahren von den Lasten des Alltags befreiten. 

Im Sommer bereist die Pizzica den gesamten Absatz des Stiefels (Calimera, Carpignano Salentino, Castrignano dei Greci, Corigliano d'Otranto, Cutrofiano, Martano, Martignano, Melpignano, Soleto, Sternatia und Zollino) um am letzten Abend – immer um den 24. August - in Melpignano anzukommen, wo das beliebte Orchester Notte della Taranta Auftritte der wichtigsten, traditionellen Gruppen des Salento und der internationalen Weltmusik-Szene bis spät in die Nacht begleitet.

Siebenundzwanzig km von Lecce entfernt, liegt Melpignano im Landesinnere des Salento, und ist gut mit Zügen und Bussen erreichen. Hier können Sie einen Abend mit den Freunden und der Familie verbringen und bis in die tiefe Nacht barfuß tanzen, oder einfach mit einem Teller turcinieddi in der Hand, die Show genießen.

Entdecken Sie das Pizzica- Festival mit unserer Reise entlang des umherziehenden Festivals.

Nützliche Infos