Sie sind in Home / Reisetipps / Kultur und Veranstaltungen / Literaturfestivals

Literaturfestivals

Die Literaturfestivals bereichern über das ganze Jahr das kulturelle Panorama Italiens.

Sowohl mit anerkannten Terminen als auch mit neuen Konzepten für die Betreiber, die Literaturfans und das große Publikum, zielt das gesamte Panorama der Literaturfestivals die Förderung neuer Talente sowie die Bestätigung großer Namen der internationalen Literaturszene.Die zahlreichen Festivals unterscheiden sich jeweils im Konzept aber auch im Thema, in der Gestaltung und in der Kommerzialisierung.
Oft wird der kulturelle Charakter dieser Veranstaltungen zu einem wahren Spektakel verwandelt, bei dem die Autoren, bekannt oder nicht, direkten Kontakt mit dem Publikum herstellen können.Festival der Philosophie - ModenaAuch die Geschichte der Festivals ist jedoch unterschiedlich, manche wurden von Intellektuellen gegründet, andere begannen als eine Initiative von Stiftungen oder Büchereien. Egal wie, die Literaturfestivals sind ein wahrer Bezugspunkt für die italienische Literaturszene.

Anführer dieser Kulturveranstaltung in der Vergangenheit bis heute sind die Internationale Buchmesse von Turin (Salone Internazionale del Libro), die Messe für das kleine und mittlere Verlagswesen „Più libri più liberi“ in Rom, das Literaturfestival in Mantova, das Autorenfestival in Lucca und das Internationale Festival der Gedichte in Genua sowie die von der Zeitschrift „Internazionale“ organisierte Veranstaltung in Ferrara.

eben diesen Meilensteinen fallen andere Veranstaltungen für ihre besondere Austragungsorte auf. Ob in kleinen Burgen oder in beeindruckenden, historischen Plätzen stellen solche Veranstaltungen wirkliche Kostbarkeiten der Literaturtreffen in Italien dar

Cortina d'Ampezzo lädt beispielsweise ins alte Postamt sowie ins neue und moderne „Conchiglia“ in Piazza Venezia zu einem Literaturfestival ein, der jedoch auch zahlreiche Debatten, viel Theater und Musik bietet.  

Weiter im Süden, in den heiteren Küstenstädten der Toskana und der Romagna bis hin zu dem Marken und Abruzzen wächst das Angebot reichlich mit zahlreichen Möglichkeiten neue Autoren kennenzulernen.
Angefangen vom beliebten „Capalbio Libri“, ein Festival das Jährlich im Herzen des mittelalterlichen Dorfes stattfindet. Von der thyrrenischen kommen wir nun zur Adriaküste. In San Benedetto del Tronto findet das „Scrittori sotto le Stelle“ statt, ein fester Sommertermin am Strand.

In Palermo, im bezaubernden Palazzo Steri außerdem, der jährliche Termin für das unabhängige Verlagswesen, „Una Marina di Libri“. 
In der Hauptstadt finden wir eines der beeindruckendsten Festivals: Letterature, Festival internazionale di Roma, eine beliebte Veranstaltung in der Massenzio-Basilika im Forum Romanum.

Entlang der gesamten Halbinsel finden wir jedoch noch weitere Festivals, die unterschiedliche Genres vereinen wie z.B. Wissenschaft, Philosophie, Noir und Comics.
Darunter ist Genua für die Förderung der Naturwissenschaft bekannt während ModenaCapri und Sassuolo als Hauptstädte der Philosophie gelten, dank des dort stattfindenden Festivals der PhilosophieCourmayeur seinerseits präsentiert seit über 20 Jahren das Noir in Festival während Trento die Bühne für wirtschaftliche Bücher und Debatten ist.

Nützliche Infos

NÜTZLICHE INFOS


Internazionale Büchmesse von Turin

Messe für das kleine und mittlere Verlagswesen 

Literaturfestival von Mantova


LuccAutori

Internationales Festival der Dichtung von Genova

Internationale-Festival von Ferrara

Capalbio libri

Una Marina di Libri

Letterature. Festival Internazionale di Roma

Festival der Naturwissenschaft

FestivalFilosofia

Noir in Festival

Festival der Wirtschaft