Sie sind in Home / Reisetipps / Essen und Trinken / Olivenöl: Das grüne Gold Apuliens

Olivenöl: Das grüne Gold Apuliens

Das Olivenöl ist das Gold der Region Apulien, das mit einer Produktion von etwa 200 tausend Tonnen jährlich als wichtigstes Produktionsgebiet Italiens gilt. Hier werden die weiten Olivenhainen vom blauen Meer umgeben und von der Sonne geküsst.

Die antiken Ölmühlen Salentos und Produktionsbauten aus Stein zeugen von der Jahrhunderte langen Tradition des apulischen Volks und der Geschichte dieses exzellenten Produktes.

Das Olivenöl ist ein attraktives Element der Gebiete Gargano und Salento. Von den Gipfeln der Monti Dauni bis zu den Hängen der Serre Salentine sind die weiten Flächen an hundertjährigen Olivenbäumen nicht nur beeindruckend sondern auch fester Bestandteil der lokalen Landschaft.

Vom Norden bis in den Süden Apuliens sind viele die Flächen für den Anbau der Oliven, die für die Produktion dieses  unerlässlichen mediterranen Produkts genutzt werden, wovon viele sich auf den biologischen Anbau konzentrieren.
Für eine Reiseroute im Zeichen des Olivenöls DOP sind einige dieser Gebiete besonders geeignet. Angefangen mit der Provinz  Brindisi und den Gemeinden Carovigno, Ceglie, Messapica, Cisternino, Fasano, Ostuni, San Michele Salentino, San Vito die Normanni und Villa Castelli, Heimat des Olivenöls Collina di Brindisi.
Ebenfalls bekannt ist das Native Olivenöl Extra DOP aus Dauno Oliven, die im gesamten Gebiet um Foggia angebaut werden. Ein weiteres Öl, das Olivenöl Terra D'Otranto DOP wird dagegen im Gebiet der Provinz Lecce und einigen Gemeinden der Provinz Taranto produziert.
Schließlich, kommt das Native Olivenöl Extra Terra di Bari DOP, zu dem auch das Olivenöl aus Castel del MonteBitondoMurgia dei  Trulli und delle Grotte gehören, aus den Olivenhainen der Regionalhauptstadt Bari.

Nützliche Infos

Events

  • Benvenolio
    Um diese antike Tradition angemessen zu ehren, organisieren der Nationalverband Coldiretti, die Republik Salento und einige der wichtigsten Ölmühlen des Landes die Veranstaltung „BenvenOlio“. Diese jährlich stattfindende Veranstaltung soll das „grüne Gold“ ehren und findet in mehreren Ölmühlen des Salento statt, die so auch das gerade gepresste neue Öl zelebrieren.

    Es handelt sich um drei aufeinanderfolgende Wochenenden zwischen Oktober und November, in denen die Oliven geerntet, Infotreffen organisiert und aber vor Allem Verkostungen angeboten werden.
    Ein reiches und vielfältiges Programm mit unzähligen Terminen, die von den teilnehmenden Landwirtschaften, Gemeinden und Ölmühlen organisiert werden.
    Zu den wichtigsten Angeboten gehören die Führungen für Familien und Schulen, bei denen man an der Ernte und der Pressung der Oliven teilnehmen kann sowie an der weiteren Produktion des Olivenöls.

    Zu den Gründern dieser Initiative im Zeichen des Olivenöls gehören die Studenten des Salento, die in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Initiativen für die Förderung des Gebietes und dessen Produkte eingeführt haben um den regionalen Tourismus zu unterstützen.


Wichtige Links


Ankunftsmöglichkeiten

  • Mit dem Zug
    Der Bahnhof in der Umgebung ist Lecce, une einmal angekommen kann man die verschiedenen Destinationen per Sud-Est-Zug oder mit dem Bus erreichen.
  • Mit den Flugzeug
    Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen von Brindisi, der 50 Kilometer entfernt von Lecce ist. Auch hier sind es Busse, die den Flughafen mit der Hauptstadt verbinden.