Sie sind in Home / Reisetipps / Essen und Trinken / Toskana

Toskana

Florentiener SteakVolkstümlich und ländlich ist der Ursprung der regionalen Küche, wie man aus den Zutaten ersehen kann: Brot (auch eingeweicht), Zweikorn, Hülsenfrüchte und Gemüse. 

Typische Vorspeisen sind Crostini (geröstete Brotschnitten mit einer Creme aus Hühnerleber und Milz), Panzanella und Wurstaufschnitte wie die Finocchiona (Fenchelsalami).

Unter den ersten Gängen gibt es Suppen und Gemüseeintöpfe wie die bekannte Ribollita und die Bohnen- und Zweikornsuppen, die Pici, eine Art Spaghetti aus Siena, und die Papardelle (breite Bandnudeln) mit Hasenragout.

Unter den Fischgerichten ist Cacciucco sehr verbreitet sowie auch Meerbarbe und Stockfisch nach Livorneser Art.
Unter den Fleischgerichten dominiert das Florentiener Steak; sehr verbreitet sind auch Geflügel und Schweinefleisch, aber auch Wildbret. 

Bekannte toskanische Süßspeisen sind der Castagnaccio (mit Kastanienmehl), der Buccellato und die Cantucci
Die Weinproduktion ist ebenso vielfältig wie hochwertig: hier werden die berühmtesten Weine Italiens hergestellt: ChiantiVino Noblile MontepulcianoBrunello aus MontalcinoVernaccia aus San Gimignano und viele andere Spitzenweine. Auch der Vin Santo, ein Dessertwein, der zusammen mit Cantucci genossen werden sollte, ist ein Produkt aus der Toskana.