Sie sind in Home / Reisetipps / Essen und Trinken / Die Pistazie von Bronte

Die Pistazie von Bronte

Farbig, köstlich und hochwertig. Sie ist zur Zubereitung sowohl von Süßspeisen wie auch an salzigen Gerichten gut geeignet. Frisch oder getrocknet, auch unverarbeitet hat sie einen guten Geschmack. Die Pistazie ist eine der wertvollsten Zutaten der sizilianischen Küche und sie ist auch das Symbol der Stadt Bronte und seiner Wirtschaft, sodass sie wegen ihrer Wichtigkeit in der Provinz von Catania auch als “grünes Gold” bezeichnet wird.Pistacchi di Bronte

Zwischen Geschichte und Tradition
Im Dialekt nennt man sie “scornabecco”, “spaccasassi" oder “fastica”. Die Pistazie ist nämlich eine langlebige Pflanze, die auch 200 oder 300 Jahre alt werden kann. Im Gebiet um Bronte in der Provinz Catania hat sie ihren idealen Anbauort gefunden. Sie kommt eigentlich aus dem Orient, aus dem antiken Persien. Die Pistazie von Bronte hat heutzutage ihre eigenen speziellen Charakteristiken entwickelt, die sie von allen anderen Arten unterscheiden und auch unter den in der selben Region angebauten Pistazien unterscheidet. In Bronte produziert man die einzige “echte Pistazie” Italiens.
Es ist scheinbar das vulkanische Gebiet, dass sie so einzigartig macht. Sie wächst hier trotz der durch die Sonne und die Hitze des Vulkans trockenen Erde, zwischen dem monströsen Ätna und dem Gebirge Monti Nebrodi. Dies bietet für die harzige und am Wipfel buschige Pistazie eine hervorragende Lebensqualität, da sie weder viel Wasser, noch an weiterer speziellen Pflege braucht. Dank ihrer knotenhaften und langen Wurzeln wächst sie auch auf den steilsten Hängen.
Die Ernte, die alle zwei Jahre zwischen Ende August und Anfang September erfolgt, bietet einen magischen Moment, der die gesamte Bevölkerung mit einbezieht: Männer, Frauen, Pensionisten und Kinder klettern auf die Steilhänge, um die Nüsse einzeln abzupflücken. Die Schale beherbergt in ihrem Inneren einen Farbtriumph von intensivem grün bis zu einem rötlichen, leicht violetten Anblick.

Eine D.O.P.-Marke
Sie verdankt ihrem einzigartigen Ernährungsgehalt, ihrem unverwechselbaren Geschmack und Aroma seit 2009 als “Pistacchio di Bronte” den D.O.P. Qualitätssiegel der EU-Herkunftsbezeichnung.
Vor allem in Bronte, Adrano und Biancavilla, wo diese Pflanze geerntet wird, werden die Produktionstechniken und Erntetechniken, wie auch die   Etikettierung streng durchgeführt. So wird das Produkt geschützt, dass in den Gaumen der kennenden und interessierten Touristen den Geschmack dieser geheimen magischen Nuss Siziliens enthüllt.

Auf den Spuren des Geschmacks
Auf einer Reise in den westlichen Teil der Insel, zwischen der Straße von Messina, den interessanten Szenarien des Ätna, die zum UNESCO Welterbe gehören und Catania, kann man auf die “grüne Goldstraße” von Bronte kaum verzichten. Sie ermöglicht es, diesen wichtigen Teil der önogastronomischen Tradition Siziliens kennenzulernen. Angefangen mit den berühmten Cannoli, mit Pistaziencreme gefüllt und in den Bars frisch zubereitet, sollte man auch gleich das pastöse und raffinierte Pistazieneis kosten. Torroncini-Schokolade und Buccellato, ein typisches auch mit Mandeln und Schokolade bestücktem Gebäck der sizilianischen Küche gehören auch zu den typischen lokalen Süßspeisen. Die Pistazie von Bronte ist aber auch eine besondere Zutat für salzige Saucen, wie das Pesto und dient auch zur Würzung von Fleisch und Wurstwaren.
Ihre Verwendung in der Küche wird jährlich Ende September in einigen Straßen und Plätzen der Altstadt von Bronte mit dem Volksfest “Sagra del Pistacchio” gefeiert, der tausende von Touristen aus aller Welt anzieht.


Nützliche Infos

Wichtige Links

Webseite der Gemeinde Bronte

Ankunftsmöglichkeiten

Mit dem Auto

An Bronte führen Autobahnen in 50 km Entfernung vorbei: die A19 verbindet Palermo mit Catania; die A18 verbindet Messina mit Catania.

Mit dem Zug
Man kann Bronte auch mit dem CircumEtnea (tel.+39095/693200) erreichen, der die suggestivsten Ortschaften des Ätnas per Bahn verbindet.

Mit dem Flugzeug
Der Flughafen in der Provinz von Catania heisst "Filippo Eredia" di Catania Fontanarossa und ist ca. 59 km von Bronte entfernt.

Mit dem Schiff
Die nächstgelegenen Hafen liegen in Catania (53km) und Messina (106km).