Sie sind in Home / Reisetipps / Berge / Cervinia und sein Tal

Cervinia und sein Tal

Jeder kennt es unter dem Namen Cervinia, ein Skigebiet des Aostatals, bekannt für die Schönheit seiner Landschaft und die Vielfalt seiner Pisten, doch Cervinia ist viel mehr als nur das bekannte Skigebiet. Das gesamte Gebiet heißt genauer Breuil-Cervinia und erstreckt sich von einer Höhe von 1524 m im Tal Valtournenche bis auf die 3.408 m des Gletschefeldes Plateau Rosa. In seinem Inneren erreichen jedoch der Klein Matterhorn und der Matterhorn die Höhe von 4000 m und 4.478 m jeweils. Letzterer ist auch Symbol dieses Gebiets und der Urformen der Natur, eine perfekte Pyramide.
Cervinia bei NachtIm Aosta-Dialekt heißt „Brueil“ „Land des vielen Wassers“, und spielt eben auf die zahlreiche Seen, Bäche und Wasserläufe die das Gebiet kennzeichnen. Breuil-Cervinia entstand vor über zweihundert Jahre am Füße des Matterhorns, im Breuil-Becken, eine weite Weide des Matterhorns, das bis dahin nur nach zwei Stunden Wanderung zu erreichen war. In den 30er Jahren konnte man die Bauten des Breuil-Beckens auf einer Hand zählen bis 1934 der Matterhorn Verein gegründet und 1936 die erste Seilbahn errichtet wurde, die Breuil-Plan Maison, die zur raschen Entwicklung eines der größten Skianlagen Italiens und Europas geführt hat.

Das Skigebiet Breuil-Cervinia Valtournenche Zermatt ist eines der größten der Alpen; Dieses erstreckt sich auf drei Täler und über zwei Ländern, Italien und der Schweiz, mit über 360 km an Pisten, die dank ihrer Vielfältigkeit jedem ermöglichen eine passende Route zu finden.

Dank eines großen und ausgestatteten Snowparks kann man hier nicht nur Skifahren. Das Indianpark von Cervinia – errichtet im Jahr 2003 -, ein Freestyle-Bereich 400 m lang und 100 m breit, ist für alle Snowboard- und Freestyle Skifahrer gedacht. In Valtournenche finden wir außerdem das Wild West Park, ein Bereich für Skicross und Jump.

Breuil-Cervinia ist aber auch für den Langlauf bekannt und sein 3 km langer Ring ist sowohl für Anfänger als auch für Experten geeignet. Dank ihrer Lage (2.050 m) ist diese Piste immer mit Schnee bedeckt und über das ganze Jahr geöffnet. Sie ist außerdem sehr gut zu erreichen, da ihr Anfang sich am Eingang der Stadt befindet, umgeben von der Kulisse des Matterhorns und der Gipfeln des Grandes Muraille, die nie niedriger als 3.500 m sind. In Chamlève, im Gebiet Valtournenche gibt es zwei weitere Ringe, einer mit einer Länge von 4 km und einer mit 6,6 Km in Maen. 

Die Besonderheit dieses Gebiets ist sicherlich die Möglichkeit, die es bietet, über das ganze Jahr auf dem Schnee fahren zu können. In der Tat, befindet sich ein Teil der Anlagen des Matterhorn Ski Paradise, der italienisch-schweizerischen Skianlage, das die Ortschaften Valtournenche, Breuil-Cervinia und Zermatt verbindet, auf dem Gletscher Plateau Rosa, wo immer Schnee liegt. Dieses ist mit über 350 km an Pisten ausgestattet sowie zahlreichen Aufstieganlagen wie zum Beispiel eine Seilbahn, die bis fast auf den Gipfel des Klein Matterhorns bringt.

Ebenfalls beeindruckend ist auch der, unweit von der Ortschaft Cervinia gelegener, See Lago Blu, in dem sich der imposante Gipfel spiegelt. Abgesehen vom Lago Blu sollte man in diesem Gebiet unbedingt auch den Lago Goillet besichtigen, ein beeindruckendes künstliches Becken auf einer Höhe von 2.550 m, das von einem Damm begrenzt wird und der für die Produktion von Wasserkraft und für die Beschneiung der Pisten genutzt wird.

Im Sommer wird der Matterhorn zum internationalen Urlaubsziel für Bergwanderer, die hier beeindruckende Wanderungen und vieles mehr erleben können, wie zum Beispiel das Paragleiten und das Mountainbiken während es für Extreme-Sportler Klettersteige und -wände verfügbar sind. 

Für Golfbegeisterte bietet das Tal den Golf Club Matterhorn, mit 18 Löchern. Dieser wurde 1955 gegründet und ist eines der am höchsten gelegenen ( 2.050 m ) Golfplätzen der Welt. Während den Wintermonaten wird die Golfplatzfläche zur Piste für den Langlauf. 

Nützliche Infos

Nützliche Links

 Cervino Ski Paradise
360 Km an Pisten zwischen Italien und der Schweiz
54 Austiegsanlagen
149 Pisten, darunter 30 schwarze
1 große Anlage, die auf einer Höhe von 1500 m Beginnt und die3.883 m Höhe erreicht
Breuil Cervinia befindet sich im Aostatal (oben am Valtournenche), im Nord-Westen Italiens

Anreise
Per Auto
Autobahn A5 Turin-Aosta. Ausfahrt Châtillon/Sant-Vincent um weiter auf der Regionalstraße weitere 28 km in Richtung Cervinia zu fahren.

Per Bus
Der nächste Bahnhof ist Châtillon/Saint-Vincent. Von  Châtillon wie auch von Mailand und Turin ist eine Verbindungslinie von und nach Breuil-Cervinia Valtournenche vorhanden. 

Per Flugzeug
Die Anreise ist durch die Nähe der internationalen Flughäfen Turin Caselle (118 km), Milano Malpensa (160 km), Milano Linate (180 km) vereinfacht. Diese können einfach mit Buslinien, Taxis oder Leihautos erreicht werden.