Sie sind in Home / Info / Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit

Italien ist ein sicheres Land, aber für den Fall, dass sich Situationen ergeben, in denen man Probleme hat oder in Gefehr ist, ist es gut, sich an die Öffentlichen Ordnungskräfte zu wenden, die für die Sicherheit der Bürger und der ausländischen Gäste, die sich in Italien aufhalten zuständig sind.


NOTFALLRUFNUMMERN

Ein modernes und leistungsfähiges Netz von Einsatzzentralen der verschiedenen Ordnungskräfte und Notfallzentren verbindet alle Einrichtungen der Polizei, sowie der Körperschaften und Dienststellen in einem einzigen System, das auf Notrufe aus dem ganzen Land antwortet. Diese Einsatzzentrale ist einfach und schnell zu erreichen: Es reicht, eine der nationalen Notfallrufnummern zu wählen, die einfach zu merken sind.

Nützliche Links: 

Polizei : www.poliziadistato.it 
Innenministerium : www.interno.it 
Carabinieri : www.carabinieri.it 
Verteidigungsministerium : www.difesa.it 
Finanzpolizei : www.gdf.it 
Forstwache : www.corpoforestale.it 

113 - Polizei

Die einheitliche nationale Rufnummer für alle Arten von Notfällen, von Diebstahl, Raub oder tätlichen Übergriffen bis hin zu Unfällen ist die 113. Diese Nummer verbindet den Anrufer mit der Einsatzzentrale der staatlichen Polizei, die an allen Tagen der Woche rund um die Uhr aktiv ist.

Die staatliche Polizei (Polizia di Stato) ist eine zivile Einheit, die dem Innenministerium untersteht. Sie ist zuständig für Verhütung und Bekämpfung von Gesetzesverstößen wie Raubdelikte oder Überfalle, sowie für die Verwaltung von Aufenthaltsgenehmigungen und Touristen-Visa. Die Polizeibeamten sind leicht erkennbar an der blauen Uniform, auch die Einsatzwagen der staatlichen Polizei, die sogenannten "volanti", sind blau. In jeder der 107 Provinzhauptstädte Italiens gibt es eine 'Questura', die lokale Präsidium der Polizei. In den größeren Städten gibt es außer der 'Questura' mehrere Polizeikommissariate (commmisariato), jeweils eines pro Viertel oder Distrikt.

112 - Carabinieri

Unter der Rufnummer 112 antworten die Dienststellen der Carabinieri. Seit 1991 wurde in der Europäischen Union in allen Mitgliedsstaaten die Nummer 112 als Notfallrufnummer eingeführt, damit Reisende und ausländische Staatsbürger sich in Europa leichter zurecht finden. Deshalb gibt es unter dieser Rufnummer auch einen Dienst in Fremdsprachen.

Die Carabinieri sind eines der Symbole Italiens: in den entlegenen Bergdörfern sind sie häufig das sichtbare Zeichen für die Präsenz des Staates. Ihre Organisation wurde 1814 (also fast 50 Jahre vor der Einheit Italiens) als Leibwache des König eingerichtet. Es handelt sich um ein Armeekorps, das für den Schutz der öffentlichen Ordnung zuständig ist. Als militärische Organisation, im Einsatz für den Schutz der öffentlichen Ordnung, unterstehen sie dem Verteidigungsministerium. Sie sind erkennbar an ihrer charakteristischen schwarzen Uniform mit rotem Seitenstreifen, ihre Fahrzeuge haben dieselben Farben. Da sie militärisch organisiert sind, sind in Kasernen untergebracht.

117 - Guardia di Finanza (Finanzpolizei)

Unter der Rufnummer 117 antworten die Dienststellen der Guardia di Finanza (Finanzpolizei)

Die Finanzpolizei (Guardia di Finanza) ist spezialisiert auf die Bekämpfung von Steuerhinterziehung, Wirtschaftskriminalität und Drogenhandel. Es handelt sich um eine militärische Einheit, die dem Wirtschafts- und Finanzministerium untersteht. Sie gehört jedoch nicht zu den Streitkräften, sondern zur Polizei. Die Finanzpolizei teilt sich mit der Staatlichen Polizei die Aufgabe der Grenzkontrolle. Ihre Beamten sind leicht an der hellgrauen Uniform zu erkennen.

115 - Feuerwehr

Im Brandfall, bei Rauchentwicklung oder Gasaustritt kann auch direkt die Feuerwehr gerufen werden, die in ganz Italien und auch im Fall von Erdbeben oder anderen Naturkatastrophen sofort eingreift.

Die Forstwache (Corpo forestale) ist eine Abteilung der Staatlichen Polizei, die für den Umwelt- und Landschaftsschutz zuständig ist. Auch die Bergrettung, die Lawinenvorhersage, die Feuerbekämpfung und der Zivilschutz im Fall von Erdbeben oder anderen Naturkatastrophen gehören zu den Aufgaben der Forstwache.

118 - Medizinischer Notdienst

Ruft man diese Nummer von jeglichem Ort des Landes aus an (Inseln eingeschlossen), wird das Netz für ärztliche Versorgung und Krankentransport des nächstgelegenen Krankenhauses oder der medizinischen Versorgungsstelle in Alarmbereitschaft versetzt. Ein Rettungshubschrauberdienst steht zur Verfügung, um abgelegene oder schwer zugängliche Orte zu erreichen.

803.116 - Pannenhilfe

Dies ist die Nummer der Pannenhilfe des Italienischen Automobilclubs ACI, der Mitgliedern und Kunden für die Anforderung von ACI-Dienstleistungen in Italien (Pannenhilfe, Ersatfahrzeug, Auto nach Hause, Bereitschaftsarzt, etc.) zur Verfügung steht.
Es handelt sich um eine kostenfreie Nummer, die das ganze Jahr über und rund um die Uhr nur in Italien aktiv ist.

1515 - Waldbrände

Dies ist die Notrufnummer der Staatlichen Forstwache für Notfälle in der Natur; sie ist das ganze Jahr über rund um die Uhr aktiv. Die Forstwache kümmert sich um den Schutz von Umwelt und Landschaft und bekämpft insbesondere Waldbrände, die während der Sommermonate eine ständige Gefahr darstellen

1530 - Küstenwache - Notruf Auf See

Bei einer Bootspanne oder bei jeglichem Notfall in italienischem Gewässer kann man sich unter dieser Rufnummer direkt mit der nationalen Küstenwache in Verbindung setzen.

Lokale Polizei

Schließlich gibt es noch in jedem Ort eine eigene Stadt- oder Verkehrspolizei (polizia municipale). An sie kann sich wenden, um Informationen über das lokale Straßennetz, über Sperrungen und Einbahnstraßen zu erhalten, um gegen einen Strafzettel wegen Falschparkens zu protestieren, oder um das eigene abgeschleppte oder mit Krallen blockierte Fahrzeug zurückzuerhalten.