Sie sind in Home / Info / Richtlinien für die Wiedereröffnung von Wirtschafts- und Produktionsbetrieben / Touristische Aktivitäten (Badeanstalten und Strände)

Touristische Aktivitäten (Badeanstalten und Strände)

Diese Anweisungen gelten für Badeanstalten, ausgestattete Strände und freie Strände.

▪ Angemessene Informationen über die Präventivmaßnahmen zur Verfügung stellen, die auch von Kunden anderer Nationalitäten verstanden werden können. In diesem Zusammenhang wird die Begleitung zum Sonnenschirm durch entsprechend geschultes Personal (Strandstewards) empfohlen, das den Kunden die zu beachtenden Vorbeugemaßnahmen erläutert.

▪ Es ist notwendig, Kunden und Mitarbeitern an mehreren Stellen der Anlage Hygieneprodukte für die Hände zur Verfügung zu stellen

▪ Der Zugang mit vorheriger Reservierung ist zu bevorzugen und die Anwesenheitsliste ist 14 Tage lang
aufzubewahren

▪ Die Körpertemperatur kann gemessen  und der Zutritt bei einer Temperatur von > 37,5 verwehrt werden.

▪ Die Kasse kann mit physischen Barrieren (z. B. Trennscheiben) ausgestattet werden. In Alternative muss das Personal einen Mundschutz tragen und eine hydroalkoholische Lösung für die Hygiene der Hände zur Verfügung haben. In jedem Fall elektronische Zahlungsmethoden, möglicherweise bereits während der Buchungsphase bevorzugen.

▪ Die Raumaufteilungen sind neu zu ordnen, um einen geordneten Zugang zur Einrichtung zu gewährleisten, um Ansammlungen von Personen zu vermeiden und um sicherzustellen, dass zwischen den Nutzern ein Abstand von mindestens 1 Meter eingehalten wird, mit Ausnahme von Personen, die auf der Grundlage geltender Bestimmungen keinem Personenabstand unterliegen. Dieser letztgenannte Aspekt fällt unter die Eigenverantwortung. Wenn möglich, müssen separate  Wege für Ein- und Ausgang angelegt werden.

▪ So weit wie möglich die Vergrößerung der schattierten Bereiche begünstigen, um Ansammlungen zu verhindern, insbesondere während der heißesten Stunden.

▪ Der Abstand zwischen den Sonnenschirmen (oder anderen Beschattungssystemen) muss so sichergestellt werden, dass eine Fläche von mindestens 10 m2 für jeden Sonnenschirm gewährleistet ist, unabhängig davon, wie der Strand eingerichtet ist (in horizontalen Reihen oder in Rauten).

▪ Zwischen den Strandgeräten (Sonnenliegen, Liegestühlen) muss ein Abstand von mindestens 1,5 m gewährleistet sein, wenn sie nicht unterm Sonnenschirm positioniert sind.

▪ Regelmäßige und häufige Reinigung und Desinfektion der Gemeinschaftsbereiche, Umkleidekabinen, Kabinen, Duschen, Toiletten usw. Diese ist auf jeden Fall nach Schließung der Anlage sicherzustellen.

▪ Die Ausrüstungen  wie z.B. Sonnenliegen, Liegestühle, Sonnenschirme usw. müssen bei jedem Personen- oder Familienwechsel und auf jeden Fall am Ende jeden Tages desinfiziert werden.

▪ In Bezug auf die freien Strände wird die Bedeutung von Information und individueller Verantwortung der Benutzer bei der Annahme von Verhaltensweisen, die die Präventionsmaßnahmen respektieren, bekräftigt. Um die Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens 1 Meter zwischen den Personen und die Reinigung und Desinfektion der möglicherweise vorhandenen Toiletten sicherzustellen, wird die Anwesenheit eines Wartes empfohlen. Auch die Positionierung der Sonnenschirme muss den oben genannten Angaben entsprechen.

▪ Die Ausübung von Freizeit- und Sportaktivitäten in Gruppen, die zu Ansammlungen führen könnten, ist zu verbieten.

▪ Die Individualsportarten, die normalerweise am Strand (z.B. Federball) oder im Wasser (z.B. Schwimmen, Surfen, Windsurfen, Kitesurfen) stattfinden, können wie gewöhnlich, in Übereinstimmung mit den Maßnahmen zur Abstandshaltung,  praktiziert werden. Bei Mannschaftssportarten (z.B. Beachvolleyball, Beach Soccer) sind die Bestimmungen der zuständigen Institutionen einzuhalten.