Sie sind in Home / Video / Video / Trani, architekturen des lichts

Trani, architekturen des lichts


Nur 7 Meter über dem Meeresspiegel prahlt Trani mit einer uralten Geschichte, dessen Zeugnisse in wunderbaren architektonischen, künstlerischen und geschichtlichen Kulturdenkmälern dokumentiert sind. Trani präsentiert sich dem Besucher wie ein Dädalus aus kleinen Straßen, mittelalterlichen Kirchen, Skulpturen und romanischen Ikonografien. Das Castello Svevo, von Friedrich II aus dem Adelsgeschlecht der Staufer befindet sich auf einem Ausblickspunkt am Meer, gleich neben der wunderschönen Kathedrale, ein typisches Beispiel der Romanik Apuliens. Diese steht auf 2 übereinandergebauten Kirchen und in seinem Inneren kann man das Bronzeportal von Barisano da Trani bewundern, der als erstes Fusionen in Bronze mit Relieffiguren anfertigte. Trani beherbergt eine der größten jüdischen Gemeinschaften Italiens. Durch das Viertel der Giudecca schlendernd, kann man 4 Synagogen bewundern, die zu den ältesten Europas zählen.