Sie sind in Home / Italien Entdecken / Umbrien / Gubbio

Gubbio

Ein Prachtexemplar einer mittelalterlichen Stadt, reich an historischen und künstlerischen Zeugnissen, sowie an antiken Traditionen, die man unverändert in der Folklore und in den einheimischen Produkten findet. 
Das ist Gubbio, die älteste Stadt Umbriens, wie die im Stadtmuseum aufbewahrten iguvinischen Tafeln, und die Reste des römischen Theaters beweisen. 
Die mittelalterliche Ortschaft hat sich hauptsächlich zur Zeit der größten Entwicklung der Stadt im XIV Jahrhundert geformt. Der majestätische Priorenpalast (Palazzo die consuli) ist von Angelo da Orvieto entworfen. Die imposante Fassade ist durch senkrechte Lisenen in drei Teile unterteilt, der Eingang ist über eine Freitreppe zu erreichen. 
Der wunderschöne Platz, der sich vor dem Palast befindet, ist auf der gegenüberliegenden Seite vom Palazzo Pretorio begrenzt. Die Besichtigung der Kathedrale ist ein Muss. Die prächtige Fassade ist mit den Symbolen der Evangelisten Adler, Löwe, Engel und Stier verziert. Der einschiffige Innenraum wird von zehn großen Bögen getragen, und beherbergt interessante Kunstwerke von Nucci und Ghepardi sowie auch die Pietät von Dono Doni. Gegenüber der Kathedrale befindet sich der Palazzo Ducale (Herzogspalast) aus der Renaissancezeit, gebaut von Federico da Montefalco nach einem Entwurf von di Giorgio Martini aus Siena. Das Arbeitszimmer des Herzogs ist originalgetreu wiederaufgebaut,das Original befindetsich im Metropolitan Museum von New York. Sehr schön ist auch der Innerhof. Während ein Spaziergangs im Zentrum findet man viele Handwerksläden, in denen man Produkte aus Keramik, Leder, Eisen, Gold und Stickerei erstehen kann. Der Weihnachtsbaum von Gubbio ist der größte der Welt und deswegen ins Guiness- Buch der Rekorde eingetragen worden.
 Der Tannenbaum erstreckt sich über die gesamte Südseite des Berges Ingino, der die Stadt dominiert. Dafür werden 450 farbige Lichter, die über kilometerlange elektrische Kabeln versorgt werden,in Form eines Weihnachtsbaumes aufgestellt. Um die Großartigkeit des Weihnachtsbaums zu betonen wird auch eine Weihnachtskrippe in  natürlicher Größe am Fuße des Baumes errichtet. 
Die genussvolle Küche von Gubbio wird vom Aroma des weissen Trüffels bestimmt, der in allen  Arten von Nudelspeisen für die Soße verwendet wird. Die Nudeln werden noch heute nachantiken Rezepten zubereitet. Zusammen mit dem Trüffel werden auch andere schmackhafte Produkte bei der Vorbereitung der Gerichte aus Fleisch, Käse, Gemüse oder Wurstwaren benutzt.