Sie sind in Home / Italien Entdecken / Ligurien / Genua

Genua

Genua und das Meer sind untrennbar miteinander verbunden.
Der Hafen war in der Antike das „Tor“ der Stadt, Kreuzweg unterschiedlicher Kulturen und Völker.
Die Lanterna (der Leuchtturm Genuas) mit ihren 76 Meter Höhe ist wahrscheinlich das wichtigste Symbol dafür wie das Meer in der Vergangenheit und Gegenwart das dominierende Element in der Geschichte Genuas und seinen Einwohnern ist.
Heutzutage ist die Lanterna ein unkonventionelles Museum, das die echte Seele Genuas und seiner Einwohner zeigen will. Der antike Hafen dehnt sich auf etwa 130 000 m² aus, und besteht aus überdachten und offenen Zonen. Zur Zeit ist er Ziel eines gewaltigen Umbau- und Modernisierungsprojekt, mit dem er zu einer wichtigen touristischen Attraktion auf internationaler Ebene werden soll.
Mit dem Projekt wurde der berühmte Architekt Renzo Piano betraut. Er hat im Jahr 2004 die von ihm „avant projet“ genannte Version präsentiert, in dem er seine Ideen zur Transformation dieses für die Stadt wichtigen Stadtteils vorstellte.
Piano hat in Genua bereits die berühmte Bolla geschaffen, eine Konstruktion aus Stahl und Glas, in der ein tropisches Umfeld geschaffen wurde.
In der Nähe befindet sich das Aquarium Genuas - eins der Juwelen der Stadt, das jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Hier wird Vergnügen und Darbietungen mit Kenntnisvermittlung und Umwelterziehung verbunden, so dass das angebotene  Programm für für jedes Alter geeignet ist.
Außer dem Aquarium und Kolibriwald kann man noch die Biosphäre, das Galata Seemuseum, den Panorama- Aufzug, der bis zu 40 Meter über das Meer führt, und die Kinderstadt bewundern. Alle diese Sehenswürdigkeiten kann man mit einem vom Aquarium zur Verfügung gestellten lustigen Zug erreichen.