Sie sind in Home / Italien Entdecken / Latium / Die Kapitolinischen Museen

Die Kapitolinischen Museen

Der wunderschöne Kapitolsplatz in Rom, der dem Genie Michelangelos entsprungen ist, wird vom Konservatorenpalast und dem Palazzo Nuovo eingerahmt, die zum Senatorenpalast hin zusammenlaufen. Vorgesetzt befindet sich die Cordonata, eine große Rampe, die die originale Ausrichtung des Platzes verändert hat. Diese zwei eindrucksvollen Bauten sind über einen unterirdischen Tunnel verbunden, der auch zum Tabularium (das Archiv) führt. Von dessen Arkade kann man ein etembrauberndes Panorama genießen: Die Römischen Kaiserforen.

Diese prächtigen Gebäude beherbergen eines der wichtigsten Museen Roms: die Kapitolinischen Museen, in denen außerordentliche Kunstwerke (Skulpturen und Bilder) ausgestellt sind, die im Laufe der Jahrhunderte von Päpsten und Adelsfamilien gespendet oder in den zahlreichen Ausgrabungsstätten gefunden wurden.

Bronzen und antike, Skulpturen von unschätzbaren Wert, wie die Kapitolinische Venus, der Sterbende Gallier, die Bronzestatue des Marcus Aurelius, die von Michelangelo ursprünglich für die Mitte des Platzes bestimmt war und die Berninis Büste der Medusa bestimmen die Sammlung der Museen; dazu kommen die Fresken mit denen die Innenräume gestaltet sind und die Werke der Pinakothek. In dieser kann man Gemälde vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert, darunter außergewöhnliche Werke wie die von Guercino und Caravaggio, bewundern.

Von der Caffarelli Terasse aus kann man eine wunderschöne Aussicht von Rom , der ewigen Stadt, bei einem Kaffee oder einem Aperitif am Tisch des Cafés genießen.

SEHEN SIE

Virtual Tour Kapitolinischen Museen 

Kunstsammlung der Kapitolinischen Museen

Räumlichkeiten der Kapitolinischen Museen

Nützliche Infos

Kapitolinischen Museen

Piazza del Campidoglio 1 - 00186 Roma

Offizielle Website der Kapitolinischen Museen

Anreise

Berechnen Sie ihre Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf
www.atac.roma.it

Für Handy und Tablet 
www.muovi.roma.it

Öffnungszeiten 
Di. bis So. 9.00 bis 20.00 Uhr (letzter Eintritt eine Stunde vor Schließung)

Geschlossen jeweils Montags, am 25. Dezember, am 1. Januar und am 1. Mai