Sie sind in Home / Italien Entdecken / Kalabrien

Kalabrien

  • Beschreibung
  • Was sehen
  • Was machen
  • Was probieren

Kalabrien liegt an der Spitze des italienischen Stiefels am südlichsten Punkt, umspült vom Wasser des ionischen und tyrrhenischen Meeres und von Sizilien durch die Straße von Messina getrennt. Das angenehme Klima, die wunderschönen Farben des Meerwassers, die von Sandstränden unterbrochenen felsigen Küsten, die wilde, geheimnisvolle Landschaft, der deftige und unverfälschte Geschmack der heimischen Küche und die Zeugnisse der antiken Vergangenheit machen Kalabrien zu einem einzigartigen Landstrich, der sowohl im Winter als auch im Sommer eine Reise wert ist. 

Hier geht jeder Wunsch in Erfüllung. Wer die Natur, ursprüngliche Aromen und Geheimnisse liebt, kann im Landesinneren die urwüchsige, naturbelassene Landschaft entdecken, wo sich dichte Wälder ausdehnen, unterbrochen von blauen Seen und Wasserfällen. 

Sonnenanbeter und Wasserratten haben eine reiche Auswahl an reizenden Ortschaften entlang der ionischen und tyrrhenischen Küste, mit ihrem Kristallklaren Wasser. 


Und wer es vorzieht, die Vergangenheit dieser Region, Wiege der Kultur der Magna Graecia und Heimat antiker Siedlungen, zu erkunden, den erwartet ein großes Angebot an Kirchen, Klöstern, Burgen, Palästen und geschichtsträchtigen Orten, an denen noch heute jahrhundertealtes Brauchtum gepflegt wird. 

Die Provinzen sind: Catanzaro (Regionalhauptstadt), Reggio CalabriaCosenzaCrotone und Vibo Valentia

Die ganze Welt kennt die berühmten, im Landesmuseum von Reggio Calabria ausgestellten Bronzestatuen von Riace, bedeutende Zeugnisse der Magna Graecia, die die Geschichte dieser Region tief geprägt hat. Diese prachtvollen Statuen, die zwei Krieger darstellen, stellen ein wichtiges Beispiel der antiken, klassisch-griechischen Skulptur dar. 

Meeresfreunden bietet Kalabrien mit seiner über 800 Kilometern langen Küste eine reiche Auswahl an wunderschönen Stränden, darunter der zu den 100 schönsten Stränden der Erde zählende Strand von Capo Vaticano in der Provinz Vibo Valentia: Ein weiter, von hundertjährigen Bäumen gesäumter Strand mit feinstem Sand und kristallklarem Wasser, in dem die verschiedensten Fischarten heimisch sind. 

Auch einen Besuch im urwüchsigen Landesinneren sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Nationalparks SilaSerreAspromonte und Pollino locken mit ihrer einzigartigen landschaftlichen Schönheit. Die Wasserläufe und Felsen des Aspromonte, die Baumdenkmäler der Sila und die Tierwelt der Serre sind nur einige der Naturwunder, die dieses Land zu bieten hat. 

Wer von Kalabrien träumt, denkt an Sonne und Meer und herrliche Strände zum Sonnenbaden. Aber das kristallklare Wasser ist auch ein idealer natürlicher Sportplatz, wo man sich beim WindsurfenKitesurfen oder Tauchen vergnügen kann. In der herrlichen Unterwasserwelt kann man auch verschiedene Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg besichtigen. 

Vielfältig ist auch das Urlaubs- und Freizeitangebot im Landesinnern. Die Nationalparks, die einen Großteil der Landesfläche einnehmen, sind ein Erlebnis für jedermann. 

Wer es traditionell liebt, wird sich für einen der Skiorte entscheiden, die auch über synthetische Pisten verfügen, um Skibegeisterte das ganze Jahr über unterhalten zu können. 

Wer sich hingegen auf die Probe stellen will, kann sich für eine Raftingtour auf dem Fluss Lao entscheiden, der einige Schluchten des Sila durchfließt. Natürlich kann man den Fluss auch auf andere Weise kennen lernen, bei einer Wanderung an seinen Ufern oder beim Canyoning, bei dem man mit einem Seil gesichert durch die Strömung watet. Mit Hilfe speziell ausgebildeter Führer ist dies ein Sport für jedermann. 

Eine andere Möglichkeit, das Gebiet auf unterhaltsame Weise zu erkunden, ist Orienteering, eine aus Skandinavien kommende Sportart, bei der der Orientierungssinn auf die Probe gestellt wird. Die Teilnehmer müssen mit einer Landkarte und einem Kompass ausgestattet in möglichst kurzer Zeit das Ziel erreichen. Dabei können sie selbständig die Strecke zwischen den einzelnen Pflichtetappen wählen. 

Und warum nicht einfach einmal „fliegen” und das atemberaubende Panorama von oben genießen? Speziell ausgebildete Profis begleiten sie mit dem Gleitschirm durch die Lüfte, um die Schönheiten Kalabriens aus einer anderen Perspektive zu bewundern. 

Kalabrien ist das Land der starken, intensiven Eindrücke. Dementsprechend ist auch seine Küche.  Ein Beweis dafür sind die bekannten kalabrischen Chillis. Sie begegnen uns in vielen kalabrischen Gerichten: auf Bruschette mit´Nduja (weicher Salami) oder in der Sardella (Sardellensauce), dem so genannten „Kaviar der Armen”, in Schweinswürsten, Nudelsaucen und vielen Fischgerichten

Dem scharfen Peperonigeschmack steht das süße Aroma der mit der Herkunftsbezeichnung IGP ausgezeichneten roten Zwiebeln aus Tropea gegenüber, welche viele Gerichte schmackhaft machen, aber auch für Heilzwecke Verwendung finden. 

Über die Produkte und typischen Gerichte aus Kalabrien könnte man ganze Bücher schreiben. Natives Olivenöl Extra Weine, Liköre aus BergamotteSüßholz, Zeder oder GräsernHonig und Marmeladen, auf traditionelle Art hergestellte Nudel in den verschiedensten Formen (Strangugghj, Fileja, Maccaruni), das sind nur einige der vielen Köstlichkeiten, die man bei einem Besuch in dieser schönen Region probieren sollte. 

Ebenfalls köstlich ist das traditionelle Weihnachstgebäck.