Sie sind in Home / Italien Entdecken / Friaul-Julisch Venetien / Triest

Triest

Triest beherrscht mit seinem wichtigen Hafen die gleichnamige Bucht. Es ist eine Stadt mit einer reichen und komplexen Geschichte voller Ereignisse, die erst am Ende des Ersten Weltkrieges offiziell Teil von Italien wurde. Eingebettet zwischen der wilden Natur des Flusses Carso und dem Meer, beherbergt das charmante Triest viele historische und künstlerische Zeugnisse unterschiedlicher Epochen aber vor allem aus der Zeit der langen Herrschaft der Habsburger, wie an den vielen Gebäuden im neoklassizistischen und Jugendstil erkennbar ist. Zentrum der Stadt ist die spektakuläre Piazza dell’Unità d’Italia mit ihrem wienerischen Einfluss: ein großer rechteckiger Platz, der an drei Seiten von historischen Gebäuden umgeben ist, während die vierte Seite dem Meer zugewandt ist. Der Canal Grande bietet einen schönen Ausblick, um den sich der charakteristische Borgo Teresiano gruppiert, während auf dem Hügel von San Giusto so wichtige Sehenswürdigkeiten liegen wie die mit Mosaiken dekorierte Kathedrale von San Giusto und die Burg San Giusto. Die Rive hingegen sind charakteristische Hafenmolen, Docks und Becken, die von imposanten Palazzi umgeben sind. Schon immer kosmopolitisch ist Triest die Heimat von Museen, Galerien, Theatern und fördert Ausstellungen und kulturelle Initiativen verschiedener Art. Dank seiner zentralen Lage ist die Stadt idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zwischen Natur und Kunstschätzen, wie z. B. zu dem malerischen Schloss Miramare aus dem weißen Stein von Istrien mit Blick auf das blaue Meer.