Sie sind in Home / Reisetipps / Sport und Wellness / Saturnia und seine Thermen

Saturnia und seine Thermen

Saturnia wird als einer der besten Thermalorte der Welt bezeichnet und daher ist es eines der meist besuchtesten Wellnesszentren im Wellnesstourismus. Saturnia liegt auf einem Hügel oberhalb des Albegnatales und dominiert die herrliche Landschaft der Maremma, der Umgebung von Grosseto zwischen seinen Tufffelsen und grünen Ebenen. Charakteristische, in der toskanischen Landschaft platzierte Straßen mit herrlichen Blickpunkten führen zu diesem mystischen Ort.
Von den Pelasgern gegründet, von Römern, Langobarden und Sienern beherrscht, finden sich in Saturnia viele architektonische Reste seiner Vergangenheit: Mauerteile der Siener, Etrusker und aus dem Mittelalter, das Castellum Acquarum von Poggio Murella und das archeologische Gebiet mit Fundstücken aus etruskischer und römischer Vergangenheit.Terme di SaturniaDie Hauptattraktion dieser kleinen Stadt in der Toskana ist seine Therme, die Therme von Saturnia, die jedes Jahr Tausende Besucher mit ihren therapeutischen Eigenschaften der schwefelhaltigen Quellen anzieht und Saturnia zu einer der renomiertesten Zonen der Maremma und der Toscana gemacht haben.

Weiters bietet sich ein sehr guter Golfplatz nahe dem Zentrum an. Auf Spaziergängen findet man eine Wassermühle und die Gorello-Wasserfälle, wo das Wasser mit 37°C hervorquillt und ganzjährlich dem Besucher zur Verfügung steht. Jedem Gast werden diese Plätze wegen der Magie der Natur der Toskana surreal erscheinen. Nach einer Legende ist der Ursprung dieser Quelle durch einen Blitz entstanden, den Zeus während eines Streites mit Saturn in diese Stelle gerammt haben soll. Touristen bemerken sofort die große Gastfreundschaft der Toskaner, welche ein Grund für den starken Tourismus in der Toskana ist.

2014 sind die Thermen von Saturnia sogar von der CNN als bestes Badezentrum der Welt in der Klasse der "Top 20 Relaxing Retreats" gekürt worden. Diese Auszeichnung lädt zu einem Besuch der Therme ein und anschließend können die typischen Gerichte der umliegenden Wirtshäuser verkostet werden oder Ausflüge in die Umgebung gemacht werden, die an Schönheit nichts verbirgt.



Kuriositäten
Aus der Thermalquelle quellen ca 800 Liter/Sekunde. Die chemische Zusammensetzung des Wassers ist erdig und enthält Schwefel, Kohlenstoff, Sulfat, alkalische Bikarbonate und 2,79g/Liter an Mineralsalzen.

In der Umgebung
Es zahlt sich aus, mindestens 2 Nächte in Saturnia zu verbringen, um die Orte in der Umgebung zu besuchen:  Montemerano, Manciano, Pitigliano und Sovana. Besonders das kleine Städtchen Pigigliano mit seinen auf Steilhängen errichteten Häusern, das sich auf einem Tuffausläufer befindet und von tiefen Schluchten umgeben, ist einen Besuch wert.
Zu besuchen: der Palazzo aus dem 4. Jahrhundert, die von Sangallo entworfenene Festung, der Dom mit seiner barocken Fassade.
Zu sehen: die verwinkelten Straßen und kleinen Ateliers der Handwerker.
Zu verkosten: der berühmte Weisswein von Pitigliano. In der Umgebung ein Muss: der Naturpark der Maremma mit den Orten: Scansano, Magliano, Alberese.