Sie sind in Home / Reisetipps / Sport und Wellness / Bormio und seine Thermen

Bormio und seine Thermen

Wer einen Urlaub im Kontakt mit der Natur und im Zeichen der Entspannung und der Wellness  sucht ist in Bormio sicherlich gut aufgehoben.
Stundenlang in heißen Becken liegen, mit einem atemberaubenden Panorama über die Berge der Lombardei, oder auch die Möglichkeit das ganze Jahr über Outdoor-Aktivitäten zu unternehmen, das alles ist in Bormio möglich.
Zwischen den weiten Wiesen des Veltlins gelegen und durch die Flüsse Adda und Frodolfo durchquert ist Bormio eine entzückende Kleinstadt. 
Die paradiesische Lage, unter dem Stilfser Joch und den Gipfeln des Ortlers und des Monte Cevedale, hat Bormio zu einem sehr renommierten Skigebiet sowie zur beliebten Thermalstadt gemacht.Bormio Bagni vecchi photo by bagnidibormio.it Die Thermen und die Quellen
Die Thermalquellen Bormios gelten als ein wahres Wunder der Natur. Diese aus den Ortler-Alpen entspringenden Quellen erreichen eine Temperatur zwischen 37 und 41 Grad, trotz des Schnees, der das ganze Jahr über die Oberfläche kühl hält.
Es gibt insgesamt neun Quellen: Pliniana, San Martino, Arciduchessa, Cassiodra, Zampillo dei Bambini, Ostrogoti, Nibelungi, San Carlo und Cinglaccia.
Diese Thermalquellen versorgen drei Zentren: Die Thermen Bormios, die sich in der Gemeinde Bormio befinden sowie die Anlagen Bagni Vecchi und Gran Hotel Bagni Nuovi, im benachbarten Valdidentro.

Geschichte
Bereits zur Römerzeit bekannt, werden die Thermn Bormios auch im „Naturalis Historia“ von Plinius genannt. 
Als historisch noch wichtiger gilt jedoch der Brief des Schriftstellers Cassiodors, Sekretär des ostgotischen Rex Theoderich, der einen damaligen Adligen dazu einlud die heilenden Kräfte der Thermalquellen Bormios auszuprobieren.
Dieser Brief stammte aus dem 6. Jh., doch noch heute, 1500 Jahre später, bewahren diese Quellen ihre Heilkräfte intakt und die Touristen, die jährlich hier anreisen, bestätigen immer wieder ihre Beliebtheit und Wirkungskraft.


Die Heilkräfte
Die Thermen Bormios sind besonders entspannend und entgiftend.
Das heiß entspringende Wasser ist für Kuren gegen Allergien und anderen Pathologien geeignet sowie für die einfache Entspannung, abseits des hektischen Alltags in der Stadt.
Zahlreich sind hier die Thermalanlagen und -strukturen, die jegliche Wellness und Ästhetik-Behandlungen anbieten, von den traditionellen über den orientalischen bis hin zu den modernsten und avantgardistischen Technologien.

Bormio und Umgebung
Nicht nur Spaziergänge im Freien sondern auch Fahrradtouren im Stilfser Park sowie viele Ortschaften, die es zu besuchen gilt, angefangen von Bormio selbst und seinem historischen Zentrum.
Besonders empfehlenswert sind Ausflüge in die benachbarten Ortschaften Livigno, Santa Caterina Valfurva und Tonalepass, alles bezaubernde Skigebiete.
Unter den vielen Ausflugsmöglichkeiten gibt es auch Mountainbike-Touren wie die ins Valdidentro, entlang der künstlichen Seen Cancano und San Giacomo, bis hin zu den Quellen des Adda.
Die Seen, die man über einer Panoramastraße und den beeindruckenden Fraele-Türmen erreicht, haben eine eindrucksvolle Farbe und sind von einer genauso eindrucksvollen Natur umgeben.
Bormio heißt auch Golf, dank der Golfanlage mit 9 Löchern auf 1250 m Höhe.
Wer daran interessiert ist die lokalen Traditionen zu erleben sollte die sogenannten Pasquali zu Osterzeit in Bormio nicht verpassen.
Bormio, mit seinen Thermalanlagen, umgeben von der bezaubernden Natur des Veltlins ist der ideale Ort um einen für Körper und Seele regenerierenden Urlaub zu genießen.

Nützliche Infos

Anreise 
Per Zug
Bahnhof Tirano (30 km von Bormio entfernt)
Tirano erreichen Sie mit der historischen  Rhetischen Bahn

Per Bus
MTBus fährt  mehrmals täglichvon den Flughäfen Bergamo und Mailand 

Autolinee Perego bietet Verbindungen von Stazione Centrale Mailand und Tirano nach Bormio

Per Flugzeug
Die nähesten Flughäfen sind Bergamo Orio al Serio und Mailand Malpensa.