Sie sind in Home / Reisetipps / Kunststädte / Sehenswertes und Ausflugsziele in Parma, Kulturhauptstadt 2020

Sehenswertes und Ausflugsziele in Parma, Kulturhauptstadt 2020

Piazza del Duomo - Parma, Emilia-Romagna

Piazza del Duomo - Parma, Emilia-Romagna

Die charmante Stadt der Künste Parma überrascht den Besucher mit ihren eleganten Denkmälern, den Kirchen, den Museen und den Parks und Gärten. Sie ist aber auch eine Stadt des Theaters und der Musik und von hier stammen exzellente kulinarische Produkte.

Das umfassende historische, künstlerische und kulinarische Erbe hat Parma den Titel der italienischen Kulturhauptstadt 2020 eingebracht: mit einem vollen Programm mit 500 Veranstaltungen ist 2020 somit das perfekte Jahr, um die Stadt zu entdecken.

Sehenswertes und Ausflugsziele in Parma Hier sind unsere Empfehlungen:

 

Besuch der Piazza del Duomo

 

Battistero - Parma, Emilia-Romagna

Battistero - Parma, Emilia-Romagna

Ein Besuch in Parma  sollte auf der Piazza del Duomo, beginnen, dem Mittelpunkt der Kunst und der Heiligtümer der Stadt. Hier stehen gleich zwei ihrer Symbole: der Dom, ein Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert und eines der schönsten Beispiele romanischer Architektur in Italien, in dem bedeutende Werke aus der Renaissance zu sehen sind, wie die prächtige, mit Fresken von Correggio bemalte Kuppel, sowie in unmittelbarer Nachbarschaft, das eindrucksvolle Baptisterium mit achteckigem Grundriss, das vollständig mit rosa Marmor verkleidet und mit Gemälden und Fresken verziert ist.

 

Auf den Spuren der Geschichte in der Abtei San Giovanni Evangelista

 

Abbazia di San Giovanni Evangelista - Parma, Emilia-Romagna

Abbazia di San Giovanni Evangelista - Parma, Emilia-Romagna

Nach nur wenigen Schritten erreicht man von der Piazza aus die Abtei Abbazia di S. Giovanni Evangelista hinter dem Dom. In der Klosteranlage, die im Jahr 980 von Benediktinermönchen errichtet wurde, können die Kirche mit Fresken verschiedener Maler (darunter Correggio) aus dem 16. Jahrhundert, die drei verschiedenen Kreuzgänge, die Bibliothek und die Drogerie (die alte Apotheke) besichtigt werden.

 

Tauchen Sie ein in die Schönheit des Klosters San Paolo

 

Monastero di San Paolo - Parma, Emilia-Romagna

Monastero di San Paolo - Parma, Emilia-Romagna

Zurück zum Dom erreichen Sie nach nur fünf Minuten zu Fuß das Benediktinerkloster Monastero benedettino di San Paolo. Dort können Sie erneut in die wundervolle Schönheit eintauchen. Das alte Kloster ist heute ein Museum. Es umfasst auch den von Alessandro Araldi mit Fresken verzierten Raum und die wunderschöne Camera della Badessa, die Kammer der Äbtissin, die der Öffentlichkeit erst kürzlich wieder zugänglich gemacht wurde und eine zauberhafte Gewölbedecke mit Fresken präsentiert.

 

Ein Besuch mit kulturellem Inhalt im Palazzo della Pilotta

 

Teatro Farnese, Palazzo della Pilotta - Parma, Emilia-Romagna

Teatro Farnese, Palazzo della Pilotta - Parma, Emilia-Romagna

Über die Grünfläche der Piazza della Pace gelangen Sie in 4 Minuten zum Palazzo della Pilotta, einem monumentalen Komplex aus dem späten 16. Jahrhundert, der mehrere Gebäude umfasst. Mit einem einzigen Verbundticket können Sie die Sammlungen und Kunstschätze der Familie Farnese besichtigen. Das Ticket gilt für das Archäologische Nationalmuseum, die Nationalgalerie, das Teatro Farnese, das Museo Bodoniano und die Biblioteca Palatina.

 

Sehen Sie sich eine Aufführung im Teatro Regio an

 

Teatro Regio - Parma, Emilia-Romagna

Teatro Regio - Parma, Emilia-Romagna

Auf dem Weg zurück vom Palazzo Pilotta zur Piazza della Pace und über die Strada Garibaldi sind es nur drei Minuten bis zum Teatro Regio von  Parma. Auf Geheiß der Herzogin Maria Luigia wurde es in den 1820er Jahren erbaut und gilt als eines der bedeutendsten Theater der italienischen Operntradition. Hier finden Opern- und Tanzaufführungen, Konzerte und Vorlesungen statt, darunter vor allem die Veranstaltungen des berühmten  VerdiFestivals (jedes Jahr im Oktober, dem Geburtsmonat des großen Komponisten aus Parma).

 

Bewundern Sie die Meisterwerke des Parmigianino in der Basilika Santa Maria della Steccata.

 

Basilica di Santa Maria della Steccata - Parma, Emilia-Romagna

Basilica di Santa Maria della Steccata - Parma, Emilia-Romagna

Gleich hinter dem Theater steht eine der bedeutendsten Kirchen der Stadt Parma: Die Basilika Santa Maria della Steccata aus dem siebzehnten Jahrhundert, die mit ihrer großen, mit Fresken verzierten Kuppel und den Werken von Bernardino Gatti und des Parmigianino auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Sie ist seit 1718 Sitz des Konstantinischen Ordens des heiligen Georgs und beherbergt einen Kunstschatz und zahlreiche historische Stücke im Museum Museo costantiniano della Steccata mit den Grabkapellen der herzoglichen Familie, Holzstatuen und sakraler Ausstattung.

 

Feiern Sie die Größe von Arturo Toscanini

 

Museum Geburtshaus Museo Casa Natale Arturo Toscanini - Parma, Emilia-Romagna

Museum Geburtshaus Museo Casa Natale Arturo Toscanini - Parma, Emilia-Romagna

Wenn Sie rechts in die Strada Mazzini einbiegen und die Ponte di Mezzo überqueren, erreichen Sie in wenigen Minuten das Viertel Oltretorrente, in der das Geburtshaus von Arturo Toscanini liegt, einem der größten Dirigenten aller Zeiten. Im Haus ist heute ein interessantes Museum untergebracht, in dem zeitgenössische Möbel und Erinnerungsstücke, Requisiten und Kostüme der Oper sowie ein Klavierzimmer und der Raum gezeigt werden, in dem Toscanini im Jahr 1867 geboren wurde.

 

Machen Sie einen Spaziergang im Parco Ducale

 

Parco Ducale - Parma, Emilia-Romagna

Parco Ducale - Parma, Emilia-Romagna

Nur wenige Meter vom Geburtshaus von Toscanini entfernt liegt die große Gartenanlage von Parma: der Parco Ducale, der herzogliche Park, ist ein wunderbarer Ort für entspannte Spaziergänge. Neben Alleen mit altem Baumbestand, Statuen, Brunnen, Kiosken und Spielmöglichkeiten für Kinder stehen im Park der alte Palazzo Ducale und derPalazzetto Eucherio Sanvitale aus der Renaissancezeit.

 

Genießen Sie das köstliche Essen und den Wein von Parma.

 

Parmigiano Reggiano

Parmigiano Reggiano

Parma bietet eine erstklassige enogastronomische Tradition mit Gerichten und typischen Produkten, die weltweit geschätzt werden, wie z.B. Wurstwaren und insbesondere dem Parmaschinken (dem sogar ein Museum gewidmet ist), dem Hartkäse Parmigiano Reggiano und den typischen Rezepte der Tradition, wie die Torta fritta, die mit Kräuter gefüllten Tortelli und viele andere Köstlichkeiten. Aufgrund dieses hervorragenden kulinarischen Angebots wurde.

Parma als erste Stadt in Italien mit dem Titel der Unesco als Creative City für Gastronomie ausgezeichnet.

 

Erkunden Sie die Schlösser in der Umgebung von Parma

 

Reggia di Colorno - Emilia-Romagna

Reggia di Colorno - Emilia-Romagna

Die Schönheiten von Parma offenbaren sich auch außerhalb des historischen Stadtkerns: Die Umgebung der Stadt ist bietet zahlreiche Zeugnisse aus der Zeit, in der Parma Hauptstadt des Herzogtums Parma und Piacenza war. Neben den zahlreichen Schlössern des Herzogtums lohnt sich auf jeden Fall der Besuch der Reggia di Colorno, der Pfalz, die auch als “Versailles der Emilia” bekannt ist und 15 km vom Stadtzentrum entfernt liegt. Auch das Castello di Torrechiara (20 km von der Stadt entfernt), das in traumhafter Panorama-Position auf einem Hügel liegt und zu den am besten erhaltenen Gebäuden Italiens aus dieser Zeit gehört, sowie die Burg Rocca Sanvitale in Fontanellato (weniger als 20 km von Parma entfernt) mit ihren Fresken des Parmigianino, die noch immer vollständig von einem Graben umgeben ist und ihre mittelalterliche Schönheit optimal erhalten hat, sollten Sie gesehen haben.