Sie sind in Home / Reisetipps / Kunststädte / Pisa

Pisa

Der schiefe Turm, das Symbol Pisas, ist das weltweit bekannteste Monument Italiens. Zusammen mit der Kathedrale und dem Baptisterium gehört er zu den Bauten, die vom Dichter D'Annunzio als „Miracoli“ genannt wurden, Ursprung des Namen des Platzes auf dem diese stehen, Piazza dei Miracoli.
Die Berühmtheit des Turmes ist sicherlich seiner aufgrund einer Bodensenkung schiefen Lage zuzuschreiben sowie seiner beeindruckenden Architektur, gekennzeichnet von Bogengängen und Loggien und den 294 Stufen, die in seinem Inneren zur Spitze hinaufführen. Dort befindet sich der Glockenraum, von dem man ein beeindruckendes Panorama von 56 m Höhe genießen kann.Pisa - Piazza dei Miracoli - DomPiazza dei Miracoli ist seit 1987 ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Viele mögen den schiefen Turm mit der Geschichte von Ugolino della Gherardesca in Verbindung bringen. Dieser, wie in der Göttlichen Komödie von Dante erzählt, wurde zusammen mit seinen zwei Söhnen und zwei Enkeln eingekerkert und dem Hungertod überlassen, bis die jüngeren  vor ihm starben und er diese schließlich aß. Der Turm, in dem sie gefangen gehalten wurden, der sogenannte Hungerturm, ist jedoch nicht der schiefe Turm, sondern der Turm auf Piazza dell'Orologio.

Zurück zum schiefen Turm, finden wir diesen neben der Kathedrale Santa Maria, ein weieteres Element des Baukomplex Piazza die Miracoli, das wie weiße Perlen auf einer grünen Wolke erschienen.
Das Baptisterium, Stätte der christlichen Taufe, die Kathedrale, Symbol der geistlichen Elevation, und der Camposanto Monumentale (monumentaler Friedhof), letzter Bestimmungsort, stellen hier einen kosmischen Kalender dar: Geburt, Leben und Tod. Die Kathedrale bzw. der Dom und das Baptisterium, weiß wie der Schnee, sind ein unvergleichliches Beispiel des Baustils Romanico Pisano, auch wenn der Dom auch arabische Einflüsse aufweist.

Dieser touristischer Ort im Herzen der Toskana verdankt seine Schönheit und seinen Ruhm jedoch nicht nur Piazza die Miracoli. Pisa ist ein Freilichtmuseum aber auch eine lebhafte, moderne Stadt, deren Alltag und Traditionen von einer staken Präsenz an Jugendlischen durchmischt wird.
Das Studenten- und Nachtleben spielt sich zum größten Teil entlang des Flusses Arno, der die Stadt durchquert, doch Jugendliche und Studenten, die eine der ältesten Universitäten, die Università Normale di Pisa, besuchen, kennzeichnen das gesamte Stadtbild und den Stadt-Alltag mit Initiativen und kulturellen Aktivitäten. Die Elitehochschule Normale di Pisa steht auf Piazza dei Cavalieri, innerhalb des Palazzo della Carovana, des berühmten Architekten Giorgio Vasari.

Die Macht der antiken Seerepublik Pisa ist noch heute an den Brücken, den Palais und den Fresko-Dekorationen spürbar sowie an den zahlreichen, wichtigen Museen: das Museo dell'Opera del Duomo, das Grafikmuseum, das Palazzo Reale und das Palazzo della Certosa. Das mittelalterliche Zentrum ist weiter reich an Kulturschätzen wie Kirchen, Portiken und historischen Lokalen. Pisa ist die Geburtsstadt berühmter Maler und ist heute noch ein wichtiges Zentrum der italienischen zeitgenössischen Kunst. 
Unweit des Bahnhofs steht seit Jahrzehnten die Wandmalerei Tuttomondo von Keith Haring während die Brunnen auf dem Bahnhofsplatz ein Werk des Weltberühmten Arnaldo Pomodoro ist.

Abseits des Kulturtourismus ist Pisa, seit einigen Jahren wieder, auch beliebter Zielort für den Badetourismus der warmen Saison. Dafür sind die Gegenden Marina di Pisa und die toskanische Küste des Naturparks Migliarino, San Rossore und Massaciuccoli wahre Urlaubsmagnete.

Wichtige Informationen

Nützliche Links
Opera della Primaziale Pisana - Stiftung zur Erhaltung der Monumentalanlage
Email: info@opapisa.it
Offizielle Wesite des Gemeinde Pisa
Offizielle Wesite des Tourismus in der Toskana 
Offizielle Website des Tourismus in der Provinz Pisa 

Anreise
Per Bus
LAM Rot Richtung 1
Shuttle Bus Torre von Park Pietrasantina 
Buslinie 4 
Buslinie 21 (Nachtbus)

Per Zug: Verbindungen von Trenitalia mit Bahnhof in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums
Per Flugzeug: Internazionale Verbindungen zum Flughafen Galileo Galilei Pisa.