Sie sind in Home / Nachrichten /  Nach Leonardo. Francesco Salviati und die Zeichnung im 16. Jahrhundert in Florenz

Nach Leonardo. Francesco Salviati und die Zeichnung im 16. Jahrhundert in Florenz

31.10.2019 - 16.02.2020

Das Erbe von Leonardo

Leonardos Tod markiert den Beginn der historischen Periode, die als "Manierismus" bezeichnet wird. Die Kreativität und die technischen Fähigkeiten des toskanischen Meisters wurden an die wichtigsten Florentiner Künstlern des 16. Jahrhunderts weitervererbt, die es verstanden, die Zeichenkunst weiterzuführen, und sie zu einem Mittel der Eigenwerbung in der Gesellschaft zu machen. Zu den berühmtesten gehörte sicherlich Francesco de' Rossi, genannt Il Salviati, der 1544 im Auftrag von Cosimo I de Medici den Audienzsaal im Palazzo Vecchio mit den Geschichten von Furio Camillo ausmalte. Ein Zyklus, dessen ikonografische Komplexität anhand vieler vorbereitender Zeichnungen bezeugt ist, darunter die von der Allegorie des Arno, die kürzlich in die Sammlungen des Museums Accorsi-Ometto in Turin aufgenommen wurde, und anlässlich der Leonardo-da-Vinci-Feierlichkeiten in 2019 der Öffentlichkeit gezeigt wird.

Nützliche Informationen

Piemont - Turin - Stiftung Accorsi-Ometto  

www.fondazioneaccorsi-ometto.it