Sie sind in Home / Video / Video / Palermo, la Kalsa

Palermo, la Kalsa


Die Araber nahmen Sizilien im 9. Jh. n.Chr. ein und ließen eine starke Spur ihrer Kultur zurück. Sie liefen in Palermo über das Tor Porta die Greci ein, wo heute noch die „Saracinesca" gut sichtbar ist (Falle der Sarazenen), und gründeten die Kalsa, deren Namen aus dem arabischen „al-Halisah" stammt, das „die Auserwählte" bedeutet. Dieses Viertel bewahrt bis heute eine eigene besondere Persönlichkeit: man spricht einen arabischen Dialekt, der vom arabischen Einfluss gekennzeichnet ist, produziert heute noch die schönsten Stickereien und kann immernoch traditionelle Rezepte der lokalen Esskultur genießen.