Sie sind in Home / Italien Entdecken / Apulien / Die Geschichte der Trulli von Alberobello

Die Geschichte der Trulli von Alberobello

Alberobello - Eingang eines TrulloDie ersten Trulli stammten aus der prähistorischen Zeit. Schon zu dieser Zeit waren im Itria Tal Siedlungen vorhanden, die erste Tholos, typische Kuppelbauten, zur Grablegung der verstorbenen nutzten. 

Die ältesten Trulli in Alberobello stammen jedoch aus dem 14. Jh.. Zu dieser Zeit wurde dieses scheinbar unbewohnte Gebiet von Robert von Anjou, Prinz von Taranto und dann König von Neapel von 1309 bis 1343, dem ersten Graf von Conversano zugewiesen. Dieses Geschenk an den jungen Anjou war eine Auszeichnung für seine Verdienste während den Kreuzzügen. So wurde diese Gegend durch die Umsiedlung von Lehnsgüter der Umgebung, wie beispielsweise das von Noci, wieder bewohn. 

Einige Untersuchungen stellen jedoch, bereits um die Jahrtausendwende erste Siedlungen auf beiden Seiten eines Flusses fest, der jetzt unterirdische verläuft. Diese Siedlungen haben sich mit der Zeit immer mehr zu richtigen Dörfern entwickelt, und sollen später den Dorfern Aja Piccola und Monti geformt haben. 

Die Trockenmauer-Bauweise der Trulli wurde den Bewohnern dieser Siedlungen befohlen, sodass ihre Wohnungen schnell abgebaut werden konnten. Denn nur so, konnte die Kolonie die Steuern auf neue Siedlungen umgehen, die das Königreich von Neapel verlangte um aufsässige Besitzer zu zähmen.

Die meisten Historiker sind sich jedoch darüber einig, dass diese Bauart, vor Allem auch mit der geografische Lage des Gebiets zu tun hatte, wo der für die Bauten gebrauchte Stein, stark vorhanden war. Monti war schon zur Mitte des 16. Jh mit ca. 40 Trulli besetzt, doch erst im Jahr 1620 bekam Alberobello die Form einer von Noci unabhängigen Siedlung. Gegen das Ende des 18.Jh. zählte die Siedlung von Alberobello ca. 3500 Einwohnern. 1797 erhielt Alberobello, von Ferdinand IV König von Neapel, den Titel der königlichen Stadt während der Name selbst aus dem lateinischen Namen des Gebiets stammte, das im Mittelalter „silva arborid belli“ genannt wurde.

Was Sie in Alberobello auf keinen Fall verpassen sollten

Monti: eine aus ca. 1030 Trulli bestehende Gemeinde. Hier können Sie die sogenannten 2siamesischen Trulli” besichitgen, die von eine Doppelfassade, einer Doppelfiale sowie einer niedrigen Feuerstelle und der Abwesenheit von Fenster gekennzeichnt sind.

Aja Piccola: ein kleines Dorf, das entlang eines dichten Netztes an engen und kurvenreichen Straßen errichtet wurde.

Trullo Sovrano: Der einzige auf zwei Etagen gebauter Trullo, ist heute ein Mudeum. Adresse: Piazza Sacramento 10, 70011 Alberobello.

Chiesa di Sant’Antonio (Hl. Antonius Kirche): Ihre Trulloform wird von einem monumentalen Eingang und einer von einer Fensterrose gekrönten Treppe vorausgegangen. Die Kirche hat einen Zentralbau in Form eines griechischen Kreuzes sowie Seitenkapellen und einen großen Glockenturm auf der Seite. Adresse: Via Monte Pertica,70011 Alberobello.

La Casa d’Amore: Das erste in Kalk gebautes Haus aus dem Jahr 1797 ist heute das Tourismusbüro. Adresse: Via Monte Nero 3, 70011, Alberobello.

Santuario di Santi Medici: Dieses Sanktuarium ist den Heiligen Brüdern, Ärzten und Märtyrern cosmas und Damina gewieht, deren Reliquienschrein hier aufbewahrt ist sowie das Bildnis der Madonna von Loreto. Adresse: Piazza Curri, 70011 Alberobello.

Nützliche Infos

Alberobello - Trulli