Sie sind in Home / Reisetipps / Glaube und Spiritualität / Ostern in Italien / Ischia und das Engelrennen

Ischia und das Engelrennen

Ischia und das Engelsrennen photo by www.ischia.it

Eine weniger bekannte Tradition dieser bezaubernden Insel im Golf von Neapel ist die der Karwoche, reich an Veranstaltungen und Ritualen antiken Ursprungs.
Hier auf der Insel findet am späten Vormittag des Ostersonntags, entlang der Hauptstraße des Viertels Borgo di Forio, die Darstellung „La Corsa dell'Angelo“ statt, die von der Brüderschaft der Kirche Santa Maria Visitapoveri am Rathausplatz organisiert wird.

Diese Darstellung soll das Treffen der Madonna mit dem auferstandenem Sohn repräsentieren und hat ihren Ursprung im 17. Jahrhundert, eine von der Katholischen Reform gekennzeichnete Zeit,  in der Darstellungen religiösen Inhalts wie Weihnachten, die Passion und die Auferstehung Christi eingeführt wurden.
Beim Engelsrennen gibt es vier Charaktere: Der auferstandene Jesus, Maria,  Johannes der Evangelist – jeweils durch eine Holzstatue aus der Mitte des 18. Jh. - und ein Engel (ebenfalls eine goldene Holzstatue aus der Werkstatt des Schnitzers Francesco Mollica, aus dem Jahr 1620).
Heute wird die Originalstatue nicht mehr für die Prozession ausgeführt, kann aber in der Kirche Dell'Arciconfraternita bewundert werden. 

Die Darstellung findet während der Prozession statt, bei der die Statuen entlang der Hauptstraßen getragen werden; Wenn die Statue Marias, deren Gesicht mit einem weißen Schleier bedeckt ist, auf die Statue des auferstandenen Jesu trifft, wird der Schleier fallen gelassen und Konfetti von den Balkonen geworfen, alles begleitet durch fröhliches Glockenläuten. An diesem Punkt eilt der Engel um Maria und Jesus zu erreichen.
Hier wird das Gebet „Regina Caeli“ aufgesagt und der Engel verbeugt sich dreimal.
Dafür wird er auch dreimal hin und her zwischen Maria und dem Kirchturm geführt: Jesus ist auferstanden und schickt seinen Engel um Maria zu benachrichtigen, die ihrerseits mit Johannes, auf dem Weg zur Grabstätte Jesu ist.Religion und vor Allem viel Folklore für eine Fest im Zeichen der Tradition von Ischia und ihrer Bewohner.