Sie sind in Home / Italien Entdecken / Apulien / Die Trulli von Alberobello

Die Trulli von Alberobello

Die Trulli, die für Apulien typischen Rundhäuser sind weltberühmt für ihre Schönheit und Einmaligkeit. 
Sie sind eines der außerordentlichen Beispiele der italienischen traditionellen Architektur. In einer historischen Periode, in der das Errichten fester Behausungen verboten war, haben die Einwohner dieses Gebietes eine große Anpassungsfähigkeit und Fantasie bewiesen, als sie die Trulli, diese provisorischen nur aus lokalen Stein ohne Mörtel gebauten Häuser, erdacht haben. Der Prozess der Umwandlung vom Provisorium bis zur Bewohnbarkeit unter Beachtung der Originalität dieser Bauten ist der Grund dafür, dass Alberobello mit den Trulli zum Weltkulturerbe erklärt wurde. 
In den südwestlichen Murge und und vor allem im Itria-Tal (Valle d’Itria) sind diese Bauten mit weißen Wänden und kegelförmigen Dächern sehr verbreitet. Alberobello, wo Trulli unterschiedlicher Formen und Dimensionen zu sehen sind, wird als Hauptstadt der Trulli angesehen. Oft sind sie als einzelne Konstruktion errichtet oder auch als Komplex aus verschiedenen miteinander verbundenen Wohnräumen. Einige Trulli bestehen aus zwei Stockwerken und die meisten verfügen über ein kegelförmiges graues Dach, das in einer Kugel oder Halbkugel endet. Das Innere gliedert sich meist in einen einzigen Raum mit Nischen für Kamin, ein Bett und weitere Möbel. Dank ihrer Bauweise verfügen sie über eine wunderbare natürliche Klimatisierung, sehr kühl im Sommer und warm im Winter.