Sei in Home / Notizie /  Ostern in Sizilien

Ostern in Sizilien

17.04.2014 - 21.04.2014

Antike Rituale und Traditionen, in einer unberèhrten Welt, wo die Zeit stehengeblieben ist

Von Trapani bis Enna - die Osterwoche gestaltet sich in Sizilien mit einer Fülle an Emotionen, Festen, Andachtsmomenten und Brauchtum, wie es im Mittelmeerraum üblich ist.
An 10 Darstellungen auf der gesamten Insel nehmen die Ortschaften der jeweiligen Umgebung teil und erleben gemeinsam die gefühlte Trauer um den Tod Christi und die Freude der darauffolgenden Auferstehung.
Trapani ist der Ort in dem die Tradition im Laufe der Zeit unverändert geblieben ist, ein Ort, an dem die Teilnahme an den spektakulären und dramatischen Riten der Osterwoche einzigartige Emotionen hervorrufen und ein antikes Sizilien zeigt, das stolz auf seine Traditionen ist.
Seit 400 Jahren findet jeden Karfreitag die Prozession der Mysterien in den Straßen des Altstadtzentrums von Trapani statt, in der Skulpturen, die die Passion Christi repräsentieren, länger als 24 Stunden durch die Straßen getragen werden.
 
Dasselbe Ritual findet in Caltanisetta statt, wo die Prozession der Mysterien am Gründonnerstag stattfindet. Auf dieser Prozession wird die Altstadt von 16 Statuen durchquert, die die Stationen des Kreuzweges zeigen.
In Enna findet am Karfreitag eine Prozession der alten Bruderschaften und antiken Gewerken der Kunst und des Handwerks statt, die seit den Zeiten der spanischen Herrschaft anerkannt sind. An die 2000 kapuzentragende Ordensbrüder in Kostümen der jeweiligen Bruderschaften tragen Behälter mit den 25 Symbolen des Märtyrertods von Christus.
In Adrano findet die “Teuflerei” statt, eine heilige Darstellung aus dem Mittelalter.
Taormina, Milazzo, Erce und Modica zeigen eine lebhaften Kreuzweg, in Mineo findet die Schau der “Nackten”, in Mitello eine nächtliche Prozession am Gründonnerstag statt und am Tag danach der Kreuzzug.