Sie sind in Home / Nachrichten /  Unter den Einfluss Roms. Römische Zivilisation in Emilia-Romagna

Unter den Einfluss Roms. Römische Zivilisation in Emilia-Romagna

10.09.2011 - 31.12.2011

Bologna, 10. September bis 31. Dezember- Die gesamte Regio VIII Aemilia feiert den 2200. Geburtstag der römischen Bononia, die im Jahr 189 gegründet...

Die gesamte Regio VIII Aemilia feiert den 2200. Geburtstag der römischen Bononia, die im Jahr 189 v. Chr gegründet wurde, mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen in der ganzen Region. Das heutige Bologna wird zum Schauplatz für das Projekt Archeopolis, organisiert vom archäologischen Stadtmuseum, dank dessen mit verschiedenen Veranstaltungen die ältesten Zeugnisse Bolognas präsentiert werden. Alle Museen des Amtes für Denkmalschutz der Region Emilia Romagna beteiligen sich ab September bis zum Jahresende an den Veranstaltungen mit einer Reihe von Treffen, Eröffnungen und Konferenzen zum Thema des kulturellen Erbes der römischen Zivilisation. Ziel ist, das Interesse an den regionalen Museen zu wecken, und allen die Möglichkeit zu geben, die Sammlungen und die Veranstaltungen kennenzulernen und so in Kontakt mit dem reichen archäologischen Kulturerbe der Region zu treten. Es sind etwa 60 Museen, die verstreut in den kleineren und größeren Städten, in den Tälern des Apennins, sowie entlang der antiken Römerstraßen und in der davor liegenden Ebene bis hin zum Fluss Po liegen. Die zahlreiche Veranstaltungen sind in der gesamten Region organisiert und für verschiedene Altersgruppen geeignet: Sonderöffnungszeiten, Führungen, Präsentationen und Treffen mit Wissenschaftlern, Ausstellungen, Werkstätte, Konferenzen, Diskussionen, thematische Routen erwarten diejenigen, die die Vergangenheit mit den neugierigen Augen der Gegengenwart entdecken wollen.

Nützliche Informationen

Webseite: www.archeobologna.beniculturali.it 

Kartenverkauf: Öffnungszeiten: siehe Programm

Kartenvorbestellung:
Webseite: www.archeobologna.beniculturali.it